Sachsen-Anhalts Finanzminister André Schröder besucht Rechenzentrum

 

Ihre Ansprechpartnerin

Britta Heinrich

Pressesprecherin

Sachsen-Anhalts Finanzminister André Schröder hat heute das Rechenzentrum von Dataport in Hamburg-Alsterdorf besucht. Er informierte sich vor Ort über technische und sicherheitsrelevante Details. Hintergrund: Alle von Dataport betriebenen Verfahren Sachsen-Anhalts werden im ersten Halbjahr 2017 in dieses Rechenzentrum migriert – insgesamt 117. Dazu gehören Verfahren für die Auszahlung von Wohn- und Elterngeld, für Personenstandsdaten und elektronische Mahnverfahren sowie Justizverfahren.

Beim Rechenzentrum handelt es sich um ein „Twin Data Center" mit zwei identisch ausgestatteten Standorten, die aneinander gekoppelt sind und im Notfall füreinander einspringen. Fällt ein Standort aus, kann der andere übernehmen. Das Rechenzentrum, das Dataport für die Länder Sachsen-Anhalt, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein betreibt, ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und vom TÜV Informationstechnik zertifiziert und damit eines der sichersten Rechenzentren Europas.

Tweet