OK.FIS-Forum in Neumünster: Finanzanwendung im Fokus

 

Ihre Ansprechpartnerin

Britta Heinrich

Pressesprecherin

Das Verfahren OK.FIS ermöglicht die effiziente Sachbearbeitung für das Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen. Beim OK.FIS-Forum am 25. April 2017 im Alten Stahlwerk Neumünster stehen Neuerungen der Finanzanwendung im Mittelpunkt. Zentrale Themen sind E-Akten im OK.FIS, die DTA Gewerbesteuer und die Schnittstelle Avviso. Über die „Zukunft bei OK.FIS" spricht als Gastredner Holger Gehringer von der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB).

Das AKDB-Verfahren unterstützt alle Aufgaben des kommunalen Finanzwesens, wie die Planung und Überwachung des Haushalts, die Steuerung und das Controlling von Einnahmen und Ausgaben sowie die Inventarisierung und Bewertung des kommunalen Vermögens. Um OK.FIS auf einen konkreten Bedarf zuzuschneiden, stehen die Komponenten OK.FIS Doppik, OK.FIS Kameral, OK.FIS VMB Sach- und Geldvermögen sowie OK.FIS KLR für das strategische Controlling zur Verfügung.

Tweet