KoPers: Vorteile der Zusatzmodule werden bei Anwendertreffen in Neumünster vorgestellt

 

Ihre Ansprechpartnerin

Britta Heinrich

Pressesprecherin

Mit dem integrierten Personalmanagementsystem KoPers Kommunal bietet Dataport ein leistungsfähiges Werkzeug für alle Aufgaben die im kommunalen Personalwesen anfallen. In Schleswig-Holstein nutzen mehr als 60 Kommunalverwaltungen mit insgesamt 1.300 Mandanten die  Möglichkeiten von KoPers Kommunal.

Neben dem Basispaket zum Stammdatenmanagement und der Gehaltsabrechnung bietet KoPers Kommunal durch verschiedene Zusatzmodule die Möglichkeit, das Standardsystem zu erweitern. Für die Module Zeitwirtschaft, Reisemanagement und Mitarbeiterportal findet am 24. Mai von 9 bis 13 Uhr im Alten Stahlwerk in Neumünster (Anfahrt via GoogleMaps) ein Anwenderforum statt, bei dem auch der Aufbau und die Funktionen des Stellenplans thematisiert wird. 

Durch die Zusatzmodule werden die Nutzer aktiv in das Personalmanagement eingebunden, Personalprozesse beschleunigt und Transparenz geschaffen. Da die im System bereits vorhandenen Stammdaten genutzt werden, entfällt die mehrfache Erfassung von Daten.

Tweet