Dänische Delegation in Hamburg: Austausch zur digitalen Kultur

 

Ihre Ansprechpartnerin

Britta Heinrich

Pressesprecherin

Dänisch-deutscher Austausch zur Digitalisierung von Kulturgütern: Heute und morgen besucht eine Delegation aus Kopenhagen Hamburg. Vertreter von kulturellen Einrichtungen der Stadt Kopenhagen informieren sich bei ihrem Gastgeber, der Behörde für Kultur und Medien, darüber, wie die Hansestadt ihre kulturellen Angebote digitalisiert. Strategien zur "eCulture" sind dabei Thema und technische Lösungen, mit denen kulturelle Güter einer Stadt für Bürgerinnen und Bürger ganz neu erschlossen werden können – von den Schätzen, die in Museen oder Archiven lagern bis zu bedeutenden Gebäuden oder Orten. Dataport ist als IT-Dienstleister Hamburgs Digitalisierungspartner der Stadt und stellt seine Lösungen vor, wie Kulturgüter digitalisiert und Interessierten in einem virtuellen Speicher über das Netz zugänglich gemacht werden können (eCulture Cloud).

An dem Austausch nehmen auf der dänischen Seite Vertreter von Einrichtungen wie Kopenhagens Bibliothek, Stadtarchiv, Stadtmuseum oder dem Center for Digitalisering og Innovation der Stadt teil. Aus Hamburg sind neben der Kulturbehörde und Dataport auch das Museum für Kunst und Gewerbe, die Bücherhallen oder die Hamburger Kunsthalle vertreten.

 

Quelle des Bildes auf der Startseite: Adobe Stock

Tweet