Focus-Ranking 2018: Dataport einer der besten Arbeitgeber Deutschlands

 

Ihre Ansprechpartnerin

Britta Heinrich

Pressesprecherin

​Auch 2018 gehört Dataport zu den besten Arbeitgebern in Deutschland. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag des Nachrichtenmagazins Focus, des Hamburger Statistikunternehmens Statista, des sozialen Netzwerks Xing und des Arbeitgeberbewertungsportals Kununu. Unter 1000 bewerteten Unternehmen erreichte der länderübergreifende IT-Dienstleister den 12. Platz in der Kategorie "Telekommunikation und IT".

Flexible Arbeitszeitmodelle, das gute Arbeitsklima und die Möglichkeit in allen Lebenslagen eine ausgeglichene Work-Life-Balance zu leben, gehören zu den Stärken von Dataport. Auch bei der Chancengleichheit der Geschlechter überzeugte der IT-Dienstleister. In den Führungsebenen liegt der Frauenanteil bei rund 30 Prozent, auch Führungskarriere in Teilzeit ist möglich.

Mit einer neuen Recruitingstrategie reagiert Dataport auf die Herausforderung, den Spagat zwischen Wachstum und Fachkräftemangel zu meistern. Mit regionalen Arbeitsmarktanalysen und Kooperationen mit Hochschulen in den Trägerländern und gezielter Ansprache über Fachforen und Social-Media-Kanäle sucht der IT-Dienstleister gezielt nach geeignetem Personal. Zur neuen Strategie gehört außerdem das Fast Track Recruiting, mit dem Bewerber bei großen personellen Engpässen innerhalb von einer Woche zum Bewerbungsgespräch eingeladen werden und eine Zu- oder Absage erhalten. Intern setzt Dataport auf das Binden von Nachwuchskräften über vielfältige Angebote wie Fach- oder Führungskarrieren. So wurden 2017 78 Prozent aller Nachwuchskräfte übernommen, bei den Trainees sind waren es sogar 100 Prozent.

Als Datenbasis für die Studie nutzte Statista die Bewertungen aus den verschiedenen Kanälen wie Kununu und ermittelte daraus ein Gesamtergebnis für jedes einzelne Unternehmen. Auf diese Weise wurden insgesamt rund 1000 deutsche Arbeitgeber mit mindestens 500 Mitarbeitern bewertet. 


© Quelle des Fotos auf der Startseite: Tristan Vankann

Tweet