"Rudern gegen den Krebs": Teams von Dataport legen sich bei Benefiz-Regatta in Kiel in die Skulls

 

Ihre Ansprechpartnerin

Britta Heinrich

Pressesprecherin

Mit zwei Booten nimmt Dataport am 7. Juli an der Benefiz-Regatta „Rudern gegen Krebs" teil. Die Regatta auf der Kieler Förde ist eine Initiative der "Stiftung Leben mit Krebs". Die Teilnehmer, vor allem Ärzte und Pfleger, rudern für den guten Zweck. Mit den Erlösen werden Sporttherapeuten finanziert, die gezielt Sportprogramme für Krebspatienten anbieten und Kurse durchführen.

Im vergangenen Jahr war Dataport erstmals mit einem eigenen Team dabei und erreichte auf Anhieb den dritten Platz in der Kategorie "Einsteiger". Gerudert wird in Doppelvierern mit Steuermann. Der Schirmherr der Regatta, Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer, will in diesem Jahr selbst mit ins Boot steigen.

Seit 2005 wird die Veranstaltung bundesweit in Kooperation mit lokalen Rudervereinen und onkologischen Therapieeinrichtungen ausgetragen. In Kiel findet die Benefiz-Regatta zum neunten Mal statt. Dort kommt das Start- und Sponsorengeld ehemaligen und aktuell an Krebs Erkrankten zugute, denen ein kostenloses Sportprogramm im Städtischen Krankenhaus angeboten wird.

Tweet