Ferienkurse bei Dataport: Kinder lernen Programmieren

 

Ihre Ansprechpartnerin

Britta Heinrich

Pressesprecherin

Programmieren, Tüfteln aber auch Kicken und Klettern: Rund 60 Schüler im Alter von zehn bis 14 Jahren nutzen in diesem Sommer das Ferienkursangebot von Dataport an den Standorten in Hamburg und Altenholz. Bei "Lego Mindstorms" bauen und programmieren die Mädchen und Jungen Roboter, im Kursus "Bits und Bytes" schrauben die Nachwuchs-Programmierer an Rechnern herum, bearbeiten Bilder und komponieren Musik.

Neu ist in diesem Sommer in Altenholz das Angebot "Kids on Tour", bei dem die Schüler fünf Tage lang Fußball und Handball spielen, Klettern gehen und auf der Ostsee surfen. Die Kurse richten sich primär an die Kinder von Mitarbeitern, aber auch Schulfreunde sind willkommen.

Dataport bietet die Ferienkurse seit 2010 an. Über das spielerische Programmieren und die Arbeit am PC lernen die Mädchen und Jungen den IT-Dienstleister besser kennen. Das Programm soll außerdem arbeitende Eltern unterstützten, die betreuungsfreie Zeit in den Sommerferien zu überbrücken und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern.

Tweet