Delegation aus Mauretanien besucht Dataport

 

Ihre Ansprechpartnerin

Britta Heinrich

Pressesprecherin

Mitarbeiter aus dem Wirtschafts- und Finanzministerium des nordwestafrikanischen Landes Mauretanien haben heute den Unternehmenssitz von Dataport in Altenholz besucht. Die Delegation erhielt Einblicke in Aufbau und Aufgaben des IT-Dienstleisters. So informierten sich die Gäste über die Online-Service-Infrastruktur (OSI) von Dataport. Mit dieser Plattform können Bürger, Unternehmen und Verwaltungen künftig über Trägergrenzen hinweg Verfahren nutzen. Auch die Digitalisierung von Steuerverfahren war ein Thema.

Der Besuch der mauretanischen Delegation in Norddeutschland geht auf eine Einladung der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) zurück. Die GIZ ist eine Entwicklungszusammenarbeitsorganisation der Bundesrepublik Deutschland. Mit Unterstützung der GIZ hat Mauretanien ein Gemeindeinformationssystem für sein Land entwickelt, das Ende 2017 online ging. Über das System (https://www.dgct.mr/sictm/public/) sind statistische Daten für Amts- und Mandatsträger über alle 218 Gemeinden in Mauretanien abrufbar.

Tweet