AWV-Tagung befasst sich mit ELFE-App

 

Ihre Ansprechpartnerin

Britta Heinrich

Pressesprecherin

Heute und morgen tagt die Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung (AWV) in Hamburg. Bei der Veranstaltung steht die App ELFE im Mittelpunkt. ELFE (Einfach Leistung für Eltern) ist ein Digitalisierungsprojekt der Freien Hansestadt Bremen und Dataport. Mit der Anwendung werden die Verwaltungsprozesse rund um die Geburt eines Kindes vereinfacht und digitalisiert. Die Tagungsteilnehmer sprechen über Modelle, wie der Datenaustausch bei ELFE zwischen Arbeitgeber, Kranken- und Rentenversicherung sowie Elterngeldstelle umgesetzt werden kann.

Die Tagung steht unter dem Motto „Digitale Transformation im Personalwesen". Die AWV erarbeitet gemeinsam mit der privaten Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung standardisierte und übergreifende digitale Lösungen. Ziele sind unter anderem ein reibungsloser Datentransfer zwischen Wirtschaft und öffentlichem Sektor sowie leistungsstarke und wettbewerbsfähige Verwaltungen.

Die AWV ist ein gemeinnütziger Verein, er wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie institutionell gefördert. Mitglieder sind neben Verbänden und Behörden zahlreiche große und mittelständische Unternehmen.

Tweet