Neues kommunales Kompetenzzentrum für Digitalisierung in Schleswig-Holstein

 

Ihre Ansprechpartnerin

Britta Heinrich

Pressesprecherin

Der Landtag Schleswig-Holstein hat das Gesetz zur Gründung des kommunalen Kompetenzzentrums für Digitalisierung in Schleswig-Holstein beschlossen. Der kommunale IT-Verbund Schleswig-Holstein (ITVSH) mit Sitz in Kiel wird ab 1. Januar 2019 seine Arbeit als Kompetenzzentrum aufnehmen und dann die Aufgaben von ITVSH, Kommunalem Forum für Informationstechnik (KomFIT) und einheitlichem Ansprechpartner Schleswig-Holstein (EA-SH) bündeln.

Ein Aufgabenschwerpunkt des Kompetenzzentrums für Digitalisierung ist es, die Kommunen bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) zu unterstützen und kommunale Digitalisierungsprojekte wie digitale Daseinsvorsorge und digitale Bildung umzusetzen. Das OZG gibt vor, dass bis Ende 2022 alle Verwaltungsleistungen online verfügbar sein müssen. Die Gründung des Kompetenzzentrums geht auf eine Initiative der kommunalen Landesverbände zurück.

Per Gesetz werden alle Kommunen in Schleswig-Holstein Träger des ITVSH und somit von Dataport. Auf diese Weise können die Kommunen direkt auf die Leistungen von Dataport zugreifen.

 

Quelle des Bildes auf der Nachrichtenseite: AdobeStock

Tweet