Mit dem neuen eSport-Landeszentrum Schleswig-Holstein zur ESL One

 

Ihre Ansprechpartnerin

Britta Heinrich

Pressesprecherin

An diesem Wochenende duellieren sich in Hamburg bei der ESL One die besten eSport-Teams der Welt. Gespielt wird das Echtzeit-Strategiespiel Dota 2. Es geht um jede Menge Ruhm und ein Preisgeld von einer Million Dollar. Das Turnier ist eines der größten eSport-Events in Deutschland.  

Beim Event ist auch eine Gruppe des neu gegründeten Landeszentrums für eSport und Digitalisierung Schleswig-Holstein (LEZ SH) als Besucher mit dabei. Die Gruppe wird sich mit Experten austauschen, Einblicke in die Welt der Profis bekommen und beim Finale von Dota 2 dabei sein.

"Bei diesem internationalen Event kommen Tausende eSport-Fans zusammen, um die besten Teams der Welt in der Disziplin Dota 2 zu feiern und sich begeistern zu lassen. Das eSport-Landeszentrum will diese einmalige Gelegenheit nutzen, um seinen gesellschaftlichen Bildungsauftrag zu erfüllen", erklärt Martin Müller, Vizepräsident des eSport-Bundes Deutschland und Projektleiter des LEZ.

Dataport unterstützt die Teilnahme der LEZ-Gruppe beim eSport-Event in Hamburg. Das Landeszentrum wurde während der digitalen Woche Kiel im September eröffnet. Es soll zum zentralen Anlaufpunkt für nachhaltiges eSport-Training in Schleswig-Holstein aufgebaut werden. Trainer und Betreuer werden Kindern und Jugendlichen Medienkompetenz und einen gesunden Umgang mit Videospielen vermitteln.

 

Bildquelle: Dota2 The International

Tweet