Digitalisierung in Kommunen: Innovation Lab nimmt seine Arbeit auf

 

Ihre Ansprechpartnerin

Britta Heinrich

Pressesprecherin

Oberbürgermeister Ulf Kämpfer hat heute in Kiel den Startschuss für das Innovation Lab Schleswig-Holstein gegeben. Neben der Dualen Hochschule Schleswig-Holstein (DHSH) und der Technischen Akademie Nord ist Dataport einer von drei Partnern der Kooperationsinitiative. Diese will gemeinsam mit der öffentlichen Verwaltung in Kommunen innovative und praxisorientierte Lösungen für die Region entwickeln. Ziel ist es, die Digitalisierung im eher ländlich geprägten Bundesland voranzutreiben.

Bei der heutigen Kickoff-Veranstaltung "Verpasst Schleswig-Holstein den digitalen Wandel?" lernten Teilnehmer aus Wirtschaft, Verwaltung, Politik und Wissenschaft das Lab kennen und tauschten sich über Digitalisierungsthemen in Schleswig-Holstein aus.

Die Initiative versteht sich als ein Netzwerk, das wachsen will. Gemeinden, Kreise und Städte in Schleswig-Holstein sowie verwaltungsnahe Unternehmen können mit Ideen und Wünschen auf Hochschule, Dataport und Akademie zugehen und gemeinsam Projekte entwickeln. Die Kooperationspartner wollen die öffentliche Verwaltung außerdem durch strategische Beratung und Workshops sowie Forschung und Lehre unterstützen.

Der Begriff Innovation Lab steht für einen echten oder virtuellen Raum, in dem innovative Ideen entstehen und umgesetzt werden. In Kiel wird es beides geben – echte Experimentierräume und eine virtuelle Infrastruktur, die die Basis für eine offene Zusammenarbeit zwischen kreativen Köpfen und potentiellen Kunden bilden.

Tweet