Vorträge

Unser Programm auf der Hausmesse

​Informieren Sie sich in rund 35 Fachvorträgen zu unseren Themen "Digitale Verwaltung", "Digitale Gesellschaft", "Digital werden" und "Lösungen" zum Beispiel über Mobilität, das Büro der Zukunft oder über digitale Bürgernähe.

Die Vortragsliste wird laufend erweitert. Es lohnt sich wieder vorbeizuschauen.

Michael Koschinski
Raum 2
Chat-Bot GOVII bei der Landeshauptstadt Kiel
Michael Koschinski
Landeshauptstadt Kiel, E-Government-Beauftragter
Seit 01.06.2018 setzt Kiel den Behörden-Bot GOVII ein, ein digitaler Assistent, der den Kieler Bürgern schnellere, bessere Auskünfte erteilen soll. Über die ersten Erfahrungswerte aus der Praxis berichtet der Kieler E-Government-Beauftragte.
Ulrike Petersen, Robert von Amsberg
Raum 5
User Experience – Gutes Design führt Projekte zum Erfolg
Ulrike Petersen, Robert von Amsberg
Dataport, Software Entwicklung
Gutes Design hilft, gute Produkte zu gestalten. Gut gestaltete Produkte sind erfolgreich und werden gern verwendet. Die Gestaltung der User Experience (UX) ist damit ein wichtiger Bestandteil von Projekten. Wir klären auf und zeigen, wie es geht!
Andreas Lezgus
Raum 3
Polizei 2020
Andreas Lezgus
Bundeskriminalamt, Leitender Kriminaldirektor
Das Projekt Polizei 2020 des Bundeskriminalamtes vereinheitlicht, harmonisiert und modernisiert das Informationswesen der Polizeien auf Bundes- und Landesebene. Dabei werden auch neue, innovative Verfahren entwickelt. Ein Projektbericht.
Jörn Riedel
Raum 1
Automation - wie machen wir die Verwaltung fit für die Zukunft?
Jörn Riedel
Freie und Hansestadt Hamburg, CIO
Der demografische Wandel führt in den kommenden Jahren zu nachhaltigen Personalproblemen. Die Erwartungshaltung der Gesellschaft an die Servicefähigkeit des Staates steigt. Es braucht intelligente Automation, um die Verwaltung dafür zu rüsten.
Dr. Jörg Oltrogge
Raum 3
Digitalisierung im Straßen-Verkehrswesen
Dr. Jörg Oltrogge
Freie und Hansestadt Hamburg, Geschäftsführer Landesbetrieb Verkehr
Parkraum- und Verkehrsmanagement, Führerschein- und Zulassungswesen, Verkehrssicherheit u. v. a. – der Landesbetrieb Verkehr digitalisiert diese Bereiche konsequent mit modernster Technik. Ein Blick hinter die Kulissen.
Stefan Morgenroth
Raum 5
Ultramobiles Arbeiten – dSmartDesk
Stefan Morgenroth
Dataport, Projektmanager
Telearbeit ist in der Verwaltung seit Jahren etabliert. Dataport hebt die Möglichkeiten flexibler, mobiler Arbeit nun auf ein neues Level. dSmartDesk bringt den Desktop auf das Smartphone oder Tablet – sicher und einfach.
Prof. Dr. Gerhard Hammerschmid
Raum 4
Digitale Transformation - mehr als nur Technik
Prof. Dr. Gerhard Hammerschmid
Hertie School of Governance
Digitalisierung ist mehr als nur Technik. Es braucht neue Mindsets, neue Formen der Organisation, neue Spielregeln – Prof. Dr. Hammerschmid beleuchtet die Aspekte neben den Bytes.
Torsten Koß
Raum 2
Umsetzung des OZG - Lösungen im Dataport-Verbund
Torsten Koß
Dataport, Vorstand Digitalisierung
Erfolgreiche Onlinedienste wachsen nicht auf Bäumen. Es braucht eine leistungsfähige Infrastruktur, eine effiziente Entwicklung und eine Instanz, die beides zusammen bringt. Dataport hat das, Dataport kann das – und Vorstand Koß zeigt Ihnen, wie.
Raum 1
Open Source mit Augenmaß
Sven Thomsen
Schleswig-Holstein, CIO, Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung
Der Landtag Schleswig-Holstein hat entschieden, dass möglichst viele Verfahren bei wesentlichen Änderungen oder bei Neuvergabe auf Open Source umgestellt werden sollen. CIO Sven Thomsen erläutert die Strategie und gibt einen Einblick in die aktuellen Aktivitäten.
Marco Langhof
Raum 1
KI in der Verwaltung
Marco Langhof
Teleport GmbH
KI bietet für die öffentliche Verwaltung erhebliches Innovationspotenzial. Die Grundlagen der öffentlichen Dienstleistungen (Gesetze, Verordnungen) bieten ideale Voraussetzungen für Machine Learning und darauf aufbauende intelligente Mehrwertdienste.
Andreas Betz
Raum 2
Bürgerservice digital gedacht - Amt Hüttener Berge
Andreas Betz
Amt Hüttener Berge, Amtsdirektor
Alle reden über Digitalisierung. Das Amt Hüttener Berge lebt sie. Amtsdirektor Andreas Betz zeigt, was das Amt Hüttener Berge anders macht und wie das konkret in der Praxis aussieht.
Prof. Dr. Rasmus Rettig
Raum 4
Mobilität 2030 - Emissionsfrei, Vernetzt und Autonom
Prof. Dr. Rasmus Rettig
HAW Hamburg, Professor für Grundlagen der Elektrotechnik und Sensorik
eMobility ist mehr als nur strombetriebene PKW. Die Hochschule für angewandte Wissenschaft Hamburg forscht an Alternativen zu GPS, an flexiblen Methoden der Verkehrsstrom-Steuerung und vieles mehr. Ein Blick in die Zukunft der Mobilität.
Thomas Losse-Müller
Raum 4
Digitale Daseinsvorsorge
Thomas Losse-Müller
Ernst & Young, Senior Fellow
Mit der digitalen Gesellschaft ändern sich die Anforderungen und Bedingungen für die Daseinsvorsorge. Breitbandausbau und Internetzugang sind prominente Beispiele. Thomas Losse-Müller zeigt, was sich ändert und wo die öffentliche Hand gefordert ist.
Lukas Konstantin Dölger
Raum 2
HALLIGeMED – Telemedizin in der Praxis
Lukas Konstantin Dölger
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Projektkoordinator Telemedizin am Institut für Rettungs- und Notfallmedizin
Die akutmedizinische Versorgung der Halligen ist eine große Herausforderung. Mit einem digitalen Assistenzsystem arbeiten Fachleute vor Ort mit Fachärzten des UKSH zusammen. Dies verbessert die Notfallversorgung und erhöht die Patientensicherheit.
Günter Marnau
Raum 3
Dataports Cloud für Kultur und Wissenschaft
Günter Marnau
Dataport, Themenfeldverantwortlicher Kultur
Dataports eCulture-Angebot kombiniert Infrastrukturleistungen, Speicherlösungen und Plattformen mit speziellen Angeboten für den Kulturbetrieb. Der Vortrag liefert dazu Einblicke in den "Kulturarbeitsplatz" sowie eine "Kultur-App".
Andreas Reichel
Raum 4
IT-Hypes im humorvollen Überblick
Andreas Reichel
Dataport, Vorstand Technik
Fröhliches Bullshit-Bingo: "Hurra, wir schaffen agil-disruptiv und bimodal mit KI und Blockchain in der Cloud die Verwaltung ab! Ups…… ?" Was ist dran an den Hypes? Eine Entmystifizierung von Technik-Vorstand Andreas Reichel.
Dr. Kirsten Witte
Raum 4
Smart Country – Digitalisierungsstrategien jenseits von Metropolen
Dr. Kirsten Witte
Bertelsmann Stiftung, Direktorin Programm LebensWerte Kommune
Kommunen stehen vor großen Herausforderungen. Dazu zählen der demografische Wandel und die Digitalisierung. Die digitale Transformation bietet dem ländlichen Raum aber auch Chancen. Welche Strategien helfen, kommunale Regionen attraktiv zu halten?
Martin Schallbruch
Raum 2
Digitale Gemeinschaftsgüter definieren!
Martin Schallbruch
Digital Society Institute, Deputy Director
Gemeinschaftssysteme sind die Basis unseres staatlichen, von sozialer Solidarität geprägten Zusammenlebens. Welche Probleme es hierzu im digitalen Raum gibt, und ob der Staat einen digitalen Versorgungsauftrag hat, darüber spricht Martin Schallbruch.
Dr. Christian Daneke
Raum 5
Geodaten mobil erfassen und verwalten
Dr. Christian Daneke
Dataport, Lösungen Geodaten und Landwirtschaft
Die Digitalisierung von Verwaltungsvorgängen findet auch auf der Straße statt. Zettel und Stift werden auf Hamburgs Straßen durch Tablets ersetzt, um Mängel geographisch zu erfassen. In dem Vortrag werden aktuelle Ergebnisse und zukünftige Strategien der mobilen Erfassung vorgestellt.
Barbara Saunier
Raum 3
Cyber Attack! Ein Erfahrungsbericht
Barbara Saunier
Beiersdorf AG, CIO
Eine Cyberattacke hat 2017 die Beiersdorf AG getroffen. Tagelange Downtimes im ganzen Unternehmen waren die Folge. Was ist passiert? Wie hat Beiersdorf die Attacke er- und überlebt? Was wurde daraus gelernt? Die CIO der Beiersdorf AG berichtet.
Prof. Dr. Hanns-Stephan Haas
Raum 4
Betreuungsplattformen – wie baut man eine Plattform für "Gutes"?
Prof. Dr. Hanns-Stephan Haas
Evangelische Stiftung Alsterdorf, Vorstandsvorsitzender
Digitalisierung ermöglicht neue Organisationsformen der Betreuung. Vernetzung der beteiligten Personen, selbstorganisierte Betreuungsteams, schnelle Kommunikation und Interaktion – wie bringt man das jetzt unter einen Hut?
Tobias Wäsche
Raum 5
dSchulPortal - Plattform für Mehrwertdienste an Schulen
Tobias Wäsche
Dataport, Lösungen für das Bildungswesen
Tafel und Kreide – nach wie vor Sinnbild unserer Schullandschaft. Digitale Gesellschaft braucht aber auch digitale Schulen. dSchulPortal ist die Plattform, auf deren Basis Mehrwertdienste für Schulverwaltung und Unterricht realisiert werden.
Nikolas von Stillfried, Thomas Roll, Sergej Alexandrov, Colin Lange
Raum 3
Wie unsere Verwaltung ins 21. Jahrhundert findet
Nikolas von Stillfried, Thomas Roll, Sergej Alexandrov, Colin Lange
Citizen's Assistant
Warum ist die digitale Verwaltung so unbeliebt? Warum verschwenden die Bürger freiwillig ihre Zeit? Warum ist eine simple Erinnerungsplattform die Lösung? Vier junge Menschen zwischen Abitur und Studium zeigen, wie das geht: Mit dem Citizen's Assistant.
Dr. Johann Bizer & Hans-Henning Lühr
Networking Area
Eröffnung der Hausmesse 2019
Dr. Johann Bizer & Hans-Henning Lühr
Vorstand Dataport & Vorsitzender IT-Planungsrat
Hans-Henning Lühr
Raum 1
Der IT-Planungsrat - eine Institution im Wandel
Hans-Henning Lühr
Hansestadt Bremen, Staatsrat und CIO
Der IT-Planungsrat stellt sich den Herausforderungen der Digitalisierung und der föderal übergreifenden Steuerung in der Umsetzung des OZG. Sind wir auf Kurs? Zum aktuellen Stand der Dinge berichtet der Vorsitzende des IT-Planungsrates.
Jürgen Grandt
Raum 3
Digital werden
Jürgen Grandt
Dataport, Consulting, Projekte und Qualifizierung
Die Wege von der Herausforderung bis zur erfolgreichen digitalen Transformation sind vielfältig. Die Möglichkeiten, sich auf der Strecke zu verlaufen, auch. Wir stellen Ihnen vor, wie wir Sie vom abstrakten Problem bis zur konkreten digitalen Lösung auf Ihrem Weg begleiten.
Dirk Stocksmeier
Raum 1
OZG im Gesamtkontext Digitalisierung
Dirk Stocksmeier
Init AG, CEO
Überall wird über Digitalisierung, Transformation und Disruption gesprochen. Dirk Stocksmeier spannt den Bogen von einer von Allgemeinplätzen geprägten Debatte zum konkreten Onlinezugangsgesetz und deren Bedeutung für die öffentliche Hand.
Dr. Johann Bizer
Raum 1
_einfach digital!
Dr. Johann Bizer
Dataport Vorstand
Die Gesellschaft erwartet von der öffentlichen Hand, dass Leistungen wo immer möglich leicht und digital abgerufen werden können. Dr. Bizer zeigt, wie sich Dataport dafür aufgestellt hat und was Kunden von Dataport in diesem Kontext erwarten können.
Jörg Bülow
Raum 2
Digitalisierung aus der kommunalen Perspektive
Jörg Bülow
Schleswig-Holsteinischer Gemeindetag, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied
Bund und Länder reden über OZG, digitalen Bildungspakt, Breitbandausbau usw. – top down. Aber wie sieht es am anderen Ende der föderalen Struktur aus? Jörg Bülow dreht die Perspektive auf bottom up und beleuchtet Digitalisierung aus kommunaler Sicht.
Jan Philipp Albrecht
Raum 1
Keynote Digitalisierung der öffentlichen Hand
Jan Philipp Albrecht
Schleswig-Holstein, Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung
Die Digitalisierung aller Lebensbereiche ist eine große Chance, die die Formen des gemeinschaftlichen Zusammenlebens verändern wird. Dies muss gemeinsam gestaltet werden. Teilhabe und aktive Beteiligung sind der Schlüssel dazu.
Natalie Regelmann, Anne Schütt
Raum 4
5 Learnings aus sechs Monaten Innovationsschmiede
Natalie Regelmann, Anne Schütt
Dataport, Consulting und Innovation
Die Dataport Innovationsschmiede entwickelt und testet Ideen für neue Services zur digitalen Daseinsvorsorge 4.0. Im Zentrum: der Mensch. Wir geben Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit und erste Erfahrungen.
Silke Lina Horstmann, Dirk Christiansen
Raum 5
dWorkflow statt Umlaufmappe
Silke Lina Horstmann, Dirk Christiansen
Dataport, Entwicklung E-Government-Basislösungen
Umlaufmappe war gestern. Schlanker, schneller und besser geht das digital. Mit dWorkflow lassen sich auch komplexere Dokumentenläufe und Mitzeichnungen schnell und einfach realisieren.
Christian Scheidel
SAP-Forum
SAP-Forum: Digitalisierung mit SAP Leonardo
Christian Scheidel
SAP Deutschland, Head of Presales, SCP & Leonardo
SAP Leonardo kombiniert Technologien der nächsten Generation mit einem geführten, methodischen Ansatz zur Einführung solcher Technologien in Unternehmen und Institutionen. Anhand von Kundenbeispielen aus den Bereichen Maschinelles Lernen und Internet der Dinge soll dargelegt werden, wie dieser Ansatz in der Realität funktioniert und welche Anwendungen es gibt.
Raum 5
WLAN – Erleben, was sich verbindet
Sven Hupe
Dataport, Leiter Lösungsarchitektur Netze und UC
Drahtlose Technologie – Fluch und Segen zugleich? Ein wichtiges Medium und ein Standortfaktor. Wir zeigen Ihnen Lösungen, die sich unkompliziert verbinden. Denn Zuhause ist dort, wo dein WLAN automatisch verbindet.
Dr. Martin Meints
Raum 3
Grundschutz - Alles neu!
Dr. Martin Meints
Dataport, IT-Sicherheitsbeauftragter
Sicherheit ist mehr als nur Grundschutz. Erfahren Sie alles zum neuen Grundschutz-Ansatz des BSI, zur Entwicklung eines Security Operations Center bei Dataport. Zudem gibt Martin Meints einen Impuls zum Diskurs "Agilität vs. Sicherheit?"
Dr. Ingmar Soll
Raum 2
Digitalisierung der Kommunen
Dr. Ingmar Soll
Dataport, Lösungen Kommunal
Die Vorgaben des Online-Zugangs-Gesetzes betreffen im großen Umfang die Kommunen. Darüber hinaus stehen aktuell die Themen der digitalen Daseinsvorsorge, wie z.B. Mobilität, soziales Miteinander, Gesundheit und Tourismus auf der Agenda. Wie kann die Digitalisierung der Kommunen gelingen?
Timm Heimburger
Raum 5
Smarte Tools für die Verwaltung
Timm Heimburger
Dataport, Beratung E-Government-Basislösungen
Moderne Verwaltung öffnet sich. Das braucht Tools, die einerseits einfach und komfortabel zu nutzen sind, andererseits aber den datenschutzrechtlichen Bestimmungen genügen. Timm Heimburger zeigt, was es gibt und was noch kommt.