Data Center Steuern

Sechs Länder – ein Rechenzentrum

Ihr Ansprechpartner

Michael Schulz-Heirich

Bereichsleiter Vertrieb

​Das Data Center Steuern (DCS) in unserer Niederlassung Rostock ist ein Musterbeispiel für länderübergreifende Kooperation. In dem Steuer-Rechenzentrum werden die Daten von rund 27.500 Arbeitsplätzen in 141 Finanzämtern aus sechs Bundesländern sicher und effektiv bearbeitet. Alle Trägerländer von Dataport sind Mitglied des Konsens-Verbundes, der sich die Modernisierung und Weiterentwicklung einer einheitlichen Software für die Steuerverwaltung zur Aufgabe gesetzt hat. Sie nutzen zudem die einheitlichen Fachanwendungen des Konsens Verbundes, die wir im Data Center Steuern betreiben. Insgesamt verarbeitet unser DCS die Steuerdaten von rund 17 Millionen Bürgern in Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Über unser Druck- und Kuvertierzentrum werden zudem die im DCS errechneten Steuerbescheide gedruckt und versandt.

Selbstverständlich genießen die Steuerdaten der Bürgerinnen und Bürger hohen Schutz. Sowohl das Data Center Steuern als auch das Druck- und Kuvertierzentrum erfüllen die hohen Standards des BSI-Grundschutzes. Zudem wurde das DCS vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein geprüft und positiv bewertet.

Das Data Center Steuern wurde 2006 mit den damaligen Trägerländern Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern gegründet. 2007 kam Bremen hinzu, 2012 wurden die Finanzämter in Niedersachsen an das DCS angeschlossen. 2014 folgten die Finanzämter aus Sachsen-Anhalt.