Hausbankverfahren

Schnittstelle zwischen Buchhaltung und Bank

Ihr Ansprechpartner

Michael Schulz-Heirich

Bereichsleiter Vertrieb

Finanzielle Transaktionen sind ein wichtiger Bestandteil der alltäglichen Arbeit in Ämtern und Behörden. Mit dem Hausbankverfahren von Dataport lassen sich die in den Buchhaltungssystemen eingetragenen Zahlungen schnell und exakt an die jeweilige Hausbank übermitteln.

Das auf der Software PTS/CURR des Unternehmens Crede Experto basierende Verfahren fungiert als Schnittstelle zwischen Buchhaltung und Hausbank. Es ermöglicht sowohl die Überweisung direkt aus dem Buchhaltungssystem als auch den Abruf von Kontoauszügen oder Einzelumsatzdateien aus der Bank. Die Lösung unterstützt SEPA für alle Banken sowie die manuelle Erfassung von Überweisungen in allen Bundesbankformaten. Alle Übermittlungsvorgänge und Bankenprotokolle werden automatisch überprüft und archiviert.

Müssen Zahlungsvorgänge durch mehrere zeichnungsberechtigte Personen freigegeben werden, steht dafür die verteilte elektronische Unterschrift (VEU) mit der vom Unternehmen Starfinanz entwickelten Software SFirm zur Verfügung. Darüber hinaus bietet das Hausbankverfahren zusätzliche Funktionen wie eine Rückruffunktion sowie Darstellung, Auswertung und Druck der Kontoauszüge inklusive der elektronischen Kontoinformationen.

Das Hausbankverfahren wird bereits von vielen Landesbehörden in Hamburg und Schleswig-Holstein eingesetzt. Für reine Zahlungsströme ohne manuelle Eingabemöglichkeit kommt das Verfahren auch in den Bremer Behörden sowie der Oberfinanzdirektion des Landes Niedersachsen zum Einsatz.

Für weitere Informationen zu unserem Hausbankverfahren sprechen Sie uns gerne an.