dProstituiertenschutz

Fachverfahren für Landesbehörden und Kommunalverwaltungen

Ihr Ansprechpartner

Michael Schulz-Heirich

Bereichsleiter Vertrieb

Das Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchuG) stellt Länder und Kommunen vor vielfältige Aufgaben. So werden in der ganzen Bundesrepublik Stellen eingerichtet, in denen sich Prostituierte beraten lassen und anmelden können.

Unser Fachverfahren dProstituiertenSchutz wurde speziell für die Anforderungen des Prostituiertenschutzgesetzes entwickelt. Durch die Nutzung des Verfahrens werden Sie im Beratungsgespräch bei allen Verwaltungsaufgaben entlastet – von der Erfassung bis zur Statistik. Die Software unterstützt Landesbehörden und Kommunalverwaltungen und ermöglicht alle Sachbearbeitungsfunktionen bei der Anmeldung nach dem Prostituiertenschutzgesetz. Dazu gehören zum Beispiel das Bearbeiten von Verlusten, Veränderungen oder Verlängerung sowie das Drucken von Anmelde- und Aliasbescheinigungen. dProstituiertenSchutz ist das erste mandantenfähige Fachverfahren für die Umsetzung des Prostituiertenschutzgesetzes.

Die Datenübermittlung an Bundes- und Landesbehörden und der elektronische Datenaustausch an Statistische Landesämter erfolgen automatisiert. Gesetzesänderungen werden sofort eingearbeitet und das Fachverfahren wird von uns stetig weiterentwickelt. Auf Wunsch bieten wir Ihnen den BSI-zertifizierten Betrieb in unserem Hochsicherheitsrechenzentrum an.

Für weitere Informationen zu dProstituiertenSchutz sprechen Sie uns gerne an.