Vorstand

 

​​Der Vorstand von Dataport hat drei Mitglieder und leitet das operative Geschäft von Dataport. Er ist gesetzlicher Vertreter des Unternehmens. Die Mitglieder des Vorstandes werden vom Verwaltungsrat für die Dauer von fünf Jahren eingestellt.

 

Dr. Johann Bizer – Vorstand Lösungen / Vorsitzender des Vorstandes

Dr. Johann Bizer ist seit November 2011 Vorsitzender des Dataport-Vorstands und verantwortlich für den Bereich Lösungen. Er begann seine Berufslaufbahn am Institut für öffentliches Recht der Universität Frankfurt am Main und war dort bis 2003 wissenschaftlicher Assistent. Seit 2004 war Dr. Johann Bizer stellvertretender Landesbeauftragter für den Datenschutz beim Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz (ULD) in Schleswig-Holstein, bevor er 2008 seine Aufgabe als Vorstandsmitglied bei Dataport antrat. Seit November 2011 ist Dr. Johann Bizer Mitglied im Vorstand der Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen IT-Dienstleister Vitako.

 

Andreas Reichel – Vorstand Technik

Andreas Reichel ist seit Juli 2009 im Vorstand von Dataport verantwortlich für den Bereich Technik. Er studierte Betriebswirtschaftslehre mit dem Studienschwerpunkt IT in Frankfurt am Main und arbeitet seit 30 Jahren in der IT. Ab 1985 war er beim Pharma-Unternehmen Andreae-Noris Zahn als Projektleiter im Bereich IT-Anwendungsentwicklung tätig, seit 1989 als Projektleiter und Berater beim IBM-Business Partner Syspart. 1998 wechselte Andreas Reichel zu IBM Deutschland nach Hamburg und leitete ab 2000 die Hamburger Niederlassung als Mitglied der erweiterten Geschäftsführung des Unternehmens. Von 2006 bis zu seinem Beginn im Dataport-Vorstand war Andreas Reichel Vice President Sales and Markets und Mitglied der Geschäftsleitung von Atos Deutschland. 


Torsten Koß ­– Vorstand Digitale Transformation

Torsten Koß ist seit September 2018 im Vorstand von Dataport verantwortlich für den Bereich Digitale Transformation. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler begann seine Berufslaufbahn 1996 bei SAP, wo er ab 2003 Vice President war und den Geschäftsbereich Public Services leitete. 2007 wechselte Torsten Koß als Partner zu Roland Berger Strategy Consultants. Dort beriet er vor allem den öffentlichen Sektor, darunter Bundes- und Landesbehörden, Kommunen und Hochschulen. Seit 2010 arbeitete er als freier Unternehmensberater sowie als Senior Advisor für Roland Berger. In dieser Zeit führte er das elektronische Personenstandsregister in den Ländern Bremen, Schleswig-Holstein und Hamburg sowie das Personalmanagementsystem Kopers in Hamburg ein.