EfA-Online-Dienste für Schleswig-Holstein: einfach und schnell nutzen

Bis Ende 2022 sollen Bürger*innen und Wirtschaft tausende Verwaltungsleistungen digital nutzen können. Erste Online-Dienste stehen für Kommunen in Schleswig-Holstein bereit. Binden Sie sich jetzt unkompliziert an.

Direkt an Online-Dienst anbinden

Älteres Ehepaar nutzt am Laptop-Bildschirm einen EfA-Bürgerdienst.

Kurz erklärt

Laut OZG sind Bund, Länder und Kommunen verpflichtet, Verwaltungsleistungen digital anzubieten. Für eine effiziente und schnelle Umsetzung hat der IT-Planungsrat den Ländern unterschiedliche Themengebiete zugewiesen. Daraus folgt: Ein Dienst wird nun nur ein einziges Mal entwickelt und anschließend allen Ländern und Kommunen zur Verfügung gestellt. Diese binden sich einfach über standardisierte Schnittstellen an. Die Kosten für Betrieb und Weiterentwicklung des Online-Dienstes teilen sich die angeschlossenen Länder und Kommunen.

Vorteile der EfA-Online-Dienste

  • Kostengünstig und ressourcensparend

    Die Umsetzung gestaltet sich äußerst effizient, da die EfA-Online-Dienste bundesweit nur einmal entwickelt, zentral betrieben und gemeinsam weiterentwickelt werden – ganz nach dem Shared-Service-Prinzip. 

  • Schneller und koordiniert

    Das EfA-Prinzip hilft bei der Vermeidung bürokratischer Doppelaufwände. Online-Dienste stehen Bürger*innen somit schneller zur Verfügung.

  • Nutzerfreundlich

    Die Online-Dienste sind auf allen Endgeräten nutzbar und erfüllen die Voraussetzungen der Barrierefreiheit gemäß BITV 2.0. Ihre Gestaltung erfolgt länderübergreifend einheitlich und anwenderorientiert.

  • Interoperabel

    Alle Online-Dienste können in das eGovernment-Portal des eigenen Bundeslandes integriert werden. Bürger*innen melden sich dort mit ihrem gewohnten Account an und stellen die gewünschten Anträge.

Unsere EfA-Online-Dienste im Überblick

  • Unterhaltsvorschuss

    Unterhaltsvorschuss können Kinder von Alleinerziehenden erhalten, wenn ein Elternteil nicht den vollen Unterhalt zahlt.

    Der Antragsservice wurde gemeinsam mit zwei Jugendämtern und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) konzipiert. Außerdem wurde der XÖV-Fachstandard XFamilie entwickelt.

    Jetzt Voraussetzungen für die Anbindung einsehen:
     Leitfaden Unterhaltsvorschuss

  • Wohngeld

    Wohngeld wird als Zuschuss für Mieter*innen oder Eigentümer*innen geleistet. 

    Jetzt Voraussetzungen für die Anbindung einsehen:
    Leitfaden Wohngeld

Funktionalitäten

  • Digitale Unterschrift mit elektronischem Ausweisdokument (Personalausweis oder Aufenthaltstitel)
  • Vorab-Fragen Katalog, um die Anspruchsberechtigung vor Antragsbeginn zu prüfen
  • Hochladen von Nachweisen (.pdf, .png, .jpg), Direkt-Upload von Fotos über Mobilgeräte, keine Papierunterlagen mehr erforderlich
  • Zwischenspeichern des Antrages für mindestens zwei Wochen ermöglicht flexible Weiterbearbeitung
  • Kontaktmöglichkeit über ein Formular; Die Kontaktdaten der zuständigen Behörde sind jederzeit einsehbar.
  • Prüfung der Eingabefelder auf formale Korrektheit und Vollständigkeit für geringere Fehlerquote und höhere Qualität
  • Zielgruppengerechte und verständliche Sprache; Informationen werden im Fragebogenstil abgefragt.
  • Hilfetexte: Für viele Fragestellungen gibt es Hilfetexte und Begriffserklärungen.
  • Individualisierung: Bei Bedarf können Kommunen die Kontaktinformationen um das eigene Logo ergänzen.
  • Integration: Die Online-Dienste lassen sich in kommunale Portale, Redaktionssysteme, Zuständigkeitsfinder und in die Seiten der verantwortlichen Stellen einbinden.
  • Clevere Datenerhebung: Es werden nur Daten erhoben, die für eine gesetzes- und richtlinienkonforme Antragsbearbeitung benötigt werden.

 

 

Wie binde ich mich an den Online-Dienst an?

Im Anbindungsleitfaden des jeweilingen EfA-Online-Dienstes erhalten Sie Informationen zu den folgenden Themen:

  • Kann ein bereits vorhandenes Datenschutzkonzept übernommen werden oder muss dieses ggfs. angepasst bzw. neu erstellt werden?
  • Muss ein Fachverfahren angeschlossen werden? Wenn ja: Der Fachverfahrenshersteller kann Auskunft geben, ob eine Schnittstelle zum EfA-Online-Dienst eingerichtet werden kann.
  • Online-Anbindungsformular ausfüllen und übersenden.

  • Fügen Sie im Anbindungsformular einen Link zu Ihrem Logo hinzu. Dieses wird den Anstragsteller*innen im Rahmen der Kontakinformationen angezeigt und erhöht den Wiedererkennungswert Ihrer Behörde.

Binden Sie den jeweiligen EfA-Online-Dienst bequem über seine URL in das eigene Webportal ein. 


Sie wollen mehr wissen?

* Pflichtfelder

Noch Fragen?

Mitarbeiterfoto von Michael Schulz-Heirich
Bereichsleiter Vertrieb
Michael Schulz-Heirich
Kompetenzteam Online-Dienste