Projekte 2020

Daten verstehen und verwenden

Ämter und Behörden digitalisieren ihre Dienste und Prozesse. Dabei fallen große Mengen an Daten an. Deren Auswertung gibt Aufschluss über zu erwartende Entwicklungen. Aufgrund der Ergebnisse trifft die Verwaltung Entscheidungen: Das ist „data driven government“, datenbasiertes Verwaltungshandeln.

Dataport unterstützt Länder und Kommunen als kompetenter Partner bei der Analyse ihrer Daten mit zukunftsfähigen Lösungen.

SAP-Kompetenz bei Dataport

data[port]ai

Motion-Tracking per Computer

SAP-Kompetenz bei Dataport

Dataport berät seine Kunden beim Einsatz von Enterprise-Ressource-Planning-Software (ERP-Software). Das sind Programme, mit denen Unternehmen und die öffentliche Verwaltung ihre Geschäftsprozesse und Ressourcen, etwa im Finanzwesen, lenken sowie entsprechende Daten auswerten.

Einer der größten und bekanntesten ERP-Softwareanbieter ist das Unternehmen SAP SE, mit dem Dataport seit mehr als zwei Jahrzehnten zusammenarbeitet. Der Anbieter rezertifizierte 2020 erneut das SAP-Kompetenzzentrum von Dataport, das Customer Center of Expertise (CCoE), mit der vollen Punktzahl. Das CCoE von Dataport zählte damit im Zertifizierungsprozess zu den zehn besten CCoEs weltweit.

Dataport unterstützt Länder und öffentliche Betriebe als kompetenter Partner bei der Analyse ihrer Datenmengen. Denn sollen Verwaltungen datenbasiert arbeiten, müssen sie die Datenplattform mit den richtigen Daten versorgen. Dazu benötigen sie eine leistungsfähige Systemlandschaft. Dies bietet S/4HANA, die Anwendungssuite aus modernem ERP-System und Digitalisierungsplattform.

Dataport begleitet Behörden im gesamten Migrationsprozess, von der ersten Analyse der Anforderungen bis zum vollständigen Einsatz der Software. So geschehen etwa für die Haushaltsverfahren der Freien und Hansestadt Hamburg: 2018 stellten Dataport und die Stadt auf die Datenbank SAP HANA um, seit 2020 ist S/4HANA komplett im Einsatz. Im öffentlichen Bereich eine Deutschlandpremiere. Weitere HANA-Projekte sind bereits gestartet. Neben den Transformationen stellt das CCoE den Betrieb der Lösungen sicher und entwickelt diese gemeinsam mit den Kunden kontinuierlich weiter.

Passende Lösungen aus einer Hand

Illustration: Puzzlestück

S4/HANA: Modernes ERP-System und Digitalisierungsplattform. Stellt die operative Zahlungsfähigkeit der öffentlichen Verwaltung auch in Zukunft sicher.

Customer Center of Expertise (CCoE): Dataports ausgezeichnetes Kompetenzzentrum

Interoperabel: Integration von unterschiedlichen Lösungen und Daten

Richtungsweisend: Moderne Anwendungen für automatisierte Prozesse in den Trägerländern


data[port]ai

Die öffentliche Verwaltung, aber auch Unternehmen wollen gezielte Analysen ihrer Datenbestände durchführen und künstliche Intelligenz (KI) für bessere Leistungen und mehr Effizienz nutzen. Dataport unterstützt sie dabei: Bereits vorhandene Daten führt Dataport zusammen. Baut eine leistungsfähige KI-Infrastruktur auf. Schafft ein offenes Ökosystem, das datenbasierte Dienste für unterschiedliche Nutzergruppen anbietet. Digital souverän und den Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit entsprechend im hochsicheren Rechenzentrum.

2020 hat das Unternehmen die Weichen gestellt für seine innovative Transfer-Plattform data[port]ai.Ein Hub für Datennutzung und künstliche Intelligenz entsteht: Künftig sollen mittels neuer Analysemethoden lernfähige Computer zuvor verborgene Informationen und Zusammenhänge erschließen. 

Unternehmen, Wissenschaft und andere öffentliche IT-Dienstleister: Sie alle werden auf die von der Verwaltung bereitgestellten Daten zugreifen, die KI-Infrastruktur und KI-Services nutzen können. Rechtssicher und datenschutzkonform. Für datenbasierte Entscheidungen, zum Beispiel für den Klimaschutz, die Mobilitätswende oder zur Prävention künftiger Pandemien. Bei der Planung von Bau- und Infrastrukturmaßnahmen, intelligenter Verkehrssteuerung oder der Optimierung von Dienstleistungen auch im Gesundheitswesen.

data[port]ai: Die Plattform für datengestütztes Handeln

  1. Datenportale
    Datenbasierte Wertschöpfungs­netz­werke: Mehrwert entsteht durch das Teilen von Daten und das Anwenden von Methoden der künstlichen Intelligenz in sicherer Umgebung
  2. Öffentliche Verwaltung

    Smarte Skalierung mittels Daten­analysen: Wie viele Schulkinder muss die Stadt in vier Jahren beschulen, welche Fachkräfte werden wann und wo fehlen?

  3. Wissenschaft

    Datengetriebene Forschung: KI-Entwicklungen sowie aussagekräftige und nachvollziehbare Forschungs­ergeb­nisse setzen die Verfügbarkeit umfangreicher und qualitativ hoch­wertiger Daten voraus

  4. Kleine & Mittlere Unternehmen (KMU)
    Zukunftssicherer Betrieb: Etwa durch Steigerung der Produktionseffizienz und Verhinderung von Produktions­ausfällen. Auch die datenbasierte Entwicklung neuer Geschäftsmodelle ist möglich
  5. Start-Ups
    Partnerschaftliche Produktentwicklung: Verwaltungen, große Unternehmen, KMUs und Wissenschaft definieren den Bedarf, steuern Daten und Know-How bei
  6. Sonstige Nutzergruppen

    Chancen für weitere Akteure: Daten der öffentlichen Verwaltung, datenbasierte Dienste und KI-Lösungen stehen für weitere Anwendungen bereit