Lösung

Dataport.OWI

Radaranlage

Zu schnell gefahren, falsch geparkt – mit Dataport.OWI, dem Fachverfahren für Ordnungswidrigkeiten, läuft der Verwarngeld-Prozess nahezu vollautomatisch ab. Fahrzeugkennzeichen werden bei Ordnungswidrigkeiten noch manuell erfasst oder aus der Radarfalle übertragen. Dann übernehmen digitale Prozesse. Sie ermitteln Fahrzeughalter*innen. Erstellen und verschicken Verwarngeld-Angebote. Und registrieren den zugehörigen Geldeingang. Nur bei einem Widerspruch gegen den Bescheid wird ein*e Sachbearbeiter*in informiert. Nur Bescheide für Bußgelder werden aus rechtlichen Gründen noch von einem/einer Sachbearbeiter*in freigegeben. Hamburg und die Polizei Schleswig-Holstein haben das Verfahren noch weiter digitalisiert. Mit einem Online-Anhörungsverfahren. Widersprüche können ohne Medienbruch weiterverarbeitet, Buß- und Verwarngelder über eine Online-Bezahlfunktion direkt beglichen werden. Der Prozess lässt sich noch weiter automatisieren. Kennzeichen könnten schon heute digital erfasst werden. Bei der Kfz-Anmeldung könnten Fahrzeughalter*innen zukünftig eine Lastschrift für etwaige Verwarn- und Bußgelder erteilen. Akzeptieren sie später ein Bußgeld, müssten sie nicht mehr manuell überweisen.

Wir sind für Sie da

Mitarbeiterfoto von Michael Schulz-Heirich
Bereichsleiter Vertrieb
Michael Schulz-Heirich