Lösung

Online zusammenarbeiten

Mann sitzt in seiner Küche am Tablet

Wissen zentral sammeln. Projekte gemeinsam bearbeiten. Informationen teilen. Über Webportale ist das ganz einfach. Für die direkte Kommunikation intern oder mit der Öffentlichkeit. In Kombination mit Online-Diensten schaffen Webportale Einstiegspunkte in Ihre digitalen Prozesse.

In Webportalen können Sie Informationen aus verschiedenen Systemen kombinieren. Prozesse miteinander verbinden. Für ein effizientes Wissensmanagement und eine übergreifende Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter*innen. Im Austausch mit anderen Behörden, auch länderübergreifend. Öffentliche Informations- und Bürgerportale im Internet sind einfach über den Browser erreichbar. Auf dem Desktop oder auf dem Smartphone. Für eine moderne Kommunikation mit Bürger*innen und Unternehmen. Jederzeit aktuell, konsistent und zeitgemäß. Auf geschlossene Intra- und Extranets können nur authentifizierte und berechtigte Anwender*innen zugreifen.

Hamburg, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Bremen sowie schleswig-holsteinische Kommunen setzen bereits Webportal-Lösungen von Dataport ein. Auf Basis verschiedener Technologien. Wir beraten Sie gern beim Aufbau Ihres Webportals. Begleiten Sie von der Konzeption bis zur Umsetzung. Und gewährleisten den Betrieb nach höchsten Sicherheitsstandards in unserem Rechenzentrum. Zusätzlich entwickeln wir für Sie an die Portale angebundene Fachanwendungen. Wir selbst nutzen unser Kundenportal für die Zusammenarbeit mit Ihnen, unseren Kunden, mit unseren Lieferanten und anderen externen Partnern.

Webportale im Einsatz

Portallösungen von Dataport werden bereits erfolgreich eingesetzt. In Hamburg, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Bremen sowie bei schleswig-holsteinischen Kommunen. Auf der Basis von Microsoft Sharepoint haben wir leistungsfähige Zusammenarbeitsportale aufgebaut. Beispielsweise das FHHportal für die Hamburger Verwaltung und die Parlamentscloud für die übergreifende Zusammenarbeit von 16 Landtagsverwaltungen sowie Bundesrat und Bundestag. Verknüpfungen zu Fachverfahren wie dem Hamburgischen Informationsmanagement (HIM) oder dem Eingabeverfahren für Petitionen (EiVer) schaffen direkte Einstiegspunkte in digitale Verwaltungsprozesse.

Die Hamburger Feuerwehren und beruflichen Schulen nutzen umfangreiche Intranet-Portale für ihre Wissensmanagement. Für Schleswig-Holstein betreiben wir das Landesportal mit diversen Satelliten-Seiten auf Basis des Government Site Builders. Sachsen-Anhalt nutzt ein Extranet auf Basis von TYPO3 und ein Intranet auf SharePoint-Basis. Für die Abbildung von Geschäftsprozessen setzen wir dWorkflow und Nintex Workflow ein.

20.00020.000 Anwender*innen nutzen das Hamburger FFHportal täglich zur Information und digitalen Zusammenarbeit.
75Behörden- und Themenauftritten sind derzeit über das FFHportal zugänglich.
2300digitale Arbeitsräume ermöglichen verschiedenste Formen der Zusammenarbeit. Tendenz steigend.
65.000digitale Workflows pro Jahr beschleunigen die Zusammenarbeit und Abstimmung der Hamburger Behörden. Tendenz steigend.
430Themenseiten liefern den Bürger*innen weiterführende Informationen über die Landespolitik auf schleswig-holstein.de.

Ihre Vorteile mit Webportalen

  • Bürgerportale und Online-Dienste: Thematisch passenden Online-Dienste erhöhen den Service Ihres Webportals. Verwaltungs­dienst­leistungen sind Bürger*innen und Unternehmen online zugänglich. Als Einstiegspunkt in Ihre digitalen Prozesse und Fachverfahren.
  • Arbeits- und Kommunikationskultur: Aktuelle Informationen und Wissen können mit allen geteilt werden. Auch unterwegs oder im Homeoffice. Mitarbeiter*innen und Abteilungen sind besser miteinander vernetzt.
  • Unterstützung für Projektarbeit: Projekt-Teams, Steuerungsgruppen oder Arbeitskreise erhalten eine einfache und sichere Plattform. Sie können miteinander arbeiten, Ergebnisse speichern, Termine planen und per Chat kommunizieren. Übersichtlich und nachvollziehbar durch die Versionierung.
  • Zugangsgesteuerte Portale: Ein strenges Benutzermanagement erlaubt nur berechtigten Personen den Zugriff auf die Daten. Über unser Produkt dWebtor auch über unmanaged Clients.
  • Vielfältige Technologien: Unsere Webportal-Lösungen basieren auf Microsoft SharePoint, TYPO3 sowie Government Site Builder in Internet- und Intranet-Umgebungen. dWorkflow und Nintex Workflow nutzen wir für die Abbildung von Geschäftsprozessen. Für die Verbindung zu Fachverfahren. Für die übersichtliche Nachverfolgung laufender Vorgänge.
Smartphone mit Schleswig-Holstein-Portal

Geschäftsprozesse digitalisieren

dWorkflow digitalisiert und automatisiert Ihre Abstimmungs- und Geschäftsprozesse medienbruchfrei. Als Workflow zur Abstimmung eines Dokuments. Oder als Abarbeitungsworkflow einzelner Aufgaben. Alle Arbeitsschritte und ihr Status sind auf einen Blick ersichtlich. Das schafft Transparenz. Die intuitive Bedienung beschleunigt die Bearbeitungszeit und damit den gesamten Prozess. Und entlastet Ihr Personal – vom Sachbearbeiter über den Entscheidungsträger bis zum Amtsleiter.

Mehr Informationen zu dWorkflow
Ein Mann bedient ein Tablet

Wir sind für Sie da

Leiter Webportal-Lösungen
Hans-Joachim Gras