Bildung

Lösungen für die digitale Schule

Gute Bildung braucht gute Grundlangen: schnelles Internet, sicheres WLAN und sinnvolle Hard- und Software. Damit fördern wir interaktives Lernen und die digitale Kompetenz in Schulen. Plattformen unterstützen die Kommunikation und den Austausch von Lehrinhalten auf Landesebene und im Schulalltag. Zwischen Lehrer*innen, Schüler*innen und Eltern.

Schulklasse, Kinder melden sich

Für Schulen maßgeschneidert

Dataport bietet alle Lösungen für die digitale Schule. Gemeinsam mit Bildungsträgern und Software-Herstellern haben wir maßgeschneiderte Produkte entwickelt. Ein leistungsstarkes Glasfasernetz bildet die Basis. Für den pädagogischen Internetfilter und für SchulWLAN. Für das dSchulPortal als schulinterner Organisations- und Lernplattform. Wir liefern die Technik und unterstützen bei Auswahl, Einführung und Betrieb der Produkte.

„Unser Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler optimal auf die Anforderungen einer digitalen Berufs- und Ausbildungswelt vorzubereiten. Bei den notwendigen Veränderungs­prozessen von Schule und Unterricht unterstützen wir die Schulen auf vielfältige Weise.“

Ties Rabe
Hamburger Senator für Schule und Berufsbildung


Das sagen die Experten

Schulen benötigen heute wie Unternehmen mit vielen Mitarbeiter*innen leistungsfähige Plattformen zur Zusammenarbeit und Kommunikation. Sie müssen mit der Digitalisierung Schritt halten können.

Manfred Behrens
Schulleiter der Gemeinschaftsschule mit Oberstufe Kiel-Friedrichsort

Schnelles Internet für 900 Schulen

Bis 2020 schließt Dataport alle öffentlichen Schulen und Dienststellen in Schleswig-Holstein ans Glasfasernetz an. Damit setzen wir ein Kernziel im großen Infrastrukturprojekt „Ausbau Landesnetz 2020“ um.

Jugendliche an Rechnern in einer Schule

dSchulPortal

dSchulPortal ist die digitale Plattform für Ihre Schule. Zunächst mit Basis-Apps für Lehrer*innen. Perspektivisch auch für die Kommunikation mit Schüler*innen, Eltern und Schulmitarbeiter*innen.

dSchulWLAN

Mit dSchulWLAN unterstützen Sie den modernen Schulbetrieb. Schüler*innen können Informationen selbstständig recherchieren. Lehrer*innen Wissen mithilfe digitaler Medien interaktiv vermitteln.

Sicher surfen – der pädagogische Internetfilter

Schüler*innen sollen heute selbstständig im Internet recherchieren können. Sicher und jugendfrei. Dafür sorgt der pädagogische Internetfilter. Öffentliche Schulen in Schleswig-Holstein profitieren vom Internetfilter, sobald sie an das Glasfasernetz angebunden sind. Unerwünschte Webseiten und Inhalte werden zentral erfasst und automatisch gesperrt.

So surfen Schulen sicher und jugendfrei

  • Finanziert vom Land, für öffentliche Schulen kostenlos. Voraussetzung für das dSchulWLAN.
  • Gesicherter Betrieb durch Dataport. Zentrale Pflege. Automatische Updates.
  • Support durch das Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH).
  • Blacklist und Whitelist: Steuerung gesperrter und freigegebener Webseiten.
  • Kein Zugriff auf verbotene, nicht jugendfreie oder unterrichtsstörende Inhalte. Aufsichtspflicht nach § 17 SchulG erfüllt.
Mädchen sitzt am Laptop und macht Schularbeiten

Schulverwaltungssoftware

Weniger Aufwand für administrative Aufgaben. Eine einheitliche Schulverwaltungssoftware entlastet die Lehrer*innen und erleichtert die Organisation in den Schulen. Landesweit nach den gleichen Standards. Bei übergreifenden Prozessen wie einem Schulwechsel können Daten digital übergeben werden.

Lehrer unterhalten sich

Wir sind für Sie da

Mitarbeiterfoto von Kai-Uwe Stehnken
Gruppenleiter Bildungswesen
Kai-Uwe Stehnken
Mitarbeiterfoto von Michael Schulz-Heirich
Bereichsleiter Vertrieb
Michael Schulz-Heirich