Amt Hüttener Berge startet digitales Bürgerportal für Kommunen

Schleswig-Holsteins Digitalisierungsminister Jan Philipp Albrecht schaltet das Bürgerportal SH frei

Schleswig-Holsteins Digitalisierungsminister Jan Philipp Albrecht hat heute im Amt Hüttener Berge das digitale Bürgerportal für schleswig-holsteinische Kommunen in Betrieb genommen. „Mit dem Bürgerportal schaffen wir eine einheitliche Lösung für kommunale Online-Angebote“, betonte Jan Philipp Albrecht. Das Portal wurde unter Federführung des Amtes Hüttener Berge entwickelt und soll Standard in schleswig-holsteinischen Kommunen werden.

Das kommunale Portal ist an die Online-Service-Infrastruktur (OSI) von Dataport angebunden. Über OSI können Bürger*innen und Unternehmen auf die Online-Dienste der Verwaltung zugreifen. Im Amt Hüttener Berge sind das zum Beispiel die Hundeanmeldung und Mobilitätsangebote wie das Dörpsmobil. Weitere digitale Angebote sind der Wohngeldantrag und die Gewerbeanmeldung.

Das Onlinezugangsgesetz (OZG) ist der rechtliche Rahmen für die Digitalisierung von Verwaltungsdiensten. Das Gesetz besagt, dass 575 Verwaltungsdienste von Bund, Ländern und Kommunen bis 2022 digital verfügbar sein müssen. Zu den digitalen Angeboten gehören Dienstleistungen aus Bereichen wie Bildung, Kultur, Mobilität und Gesundheit.

Gemeinsam mit dem IT-Verbund Schleswig-Holstein (ITVSH) soll das Bürgerportal nun allen Kommunen in Schleswig-Holstein angeboten werden. Flensburg, Nordfriesland und Lübeck zeigen bereits Interesse am digitalen Bürgerportal. 

 

Pressemitteilung des Landes Schleswig-Holstein

zur Übersicht