Dataport bringt Unternehmen mit digitaler Live-Show zusammen

Scheinwerfer strahlen in unterschiedlichen Farben

Alle zwei Jahre treffen sich bei Dataport Mitarbeiter*innen aus sechs Bundesländern zu einer Unternehmensfeier. In diesem Jahr der Corona-Pandemie fällt das Treffen aus. Stattdessen feiert Dataport mit einer eigenen digitalen Live-Show am 24. November. Gesendet wird aus einem eigens dafür eingerichteten Studio am Standort in Kiel.

Betriebsfeste haben in vielen Unternehmen Tradition. Sie bieten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, sich kennenzulernen, zu vernetzen und Wissen auszutauschen. Das gilt auch bei Dataport. Eine Absage kam deshalb nicht infrage. Mit der Live-Show werden Mitarbeiter*innen und Teams, die weit verstreut im Homeoffice arbeiten oder aufgrund der Distanz kaum Kontakt miteinander haben, zusammengebracht.

Unter dem Motto „SHOWn gewusst? So hast du Dataport noch nie gesehen“ werden per Live-Stream Geschichten über Menschen aus dem Unternehmen erzählt und Bilder von den Standorten in Altenholz, Kiel, Hamburg, Bremen, Lüneburg, Rostock, Magdeburg und Halle (Saale) gezeigt. So lernen zum Beispiel Mitarbeiter*innen aus Norddeutschland die Besonderheiten der Standorte und Kolleg*innen in Sachsen-Anhalt kennen und umgekehrt.

Auch Menschen, die durch Corona in Not geraten sind, stehen bei der Live-Show im Fokus. So duellieren sich Teams der verschiedenen Standorte für den guten Zweck. Das erspielte Geld kommt einer gemeinnützigen Organisation zugute, die alle Mitarbeiter*innen gemeinsam wählen.

zur Übersicht