Dataport mietet Arbeitsplätze im ersten kommunalen CoWorking-Space in Schleswig-Holstein

Die Gemeinde Gettorf in Schleswig-Holstein eröffnet einen eigenen CoWorking-Space und Dataport ist als Mieter der ersten Stunde mit dabei. „Wir sind stolz darauf, in Gettorf den ersten kommunal betriebenen CoWorking-Space eröffnen zu können“, sagt Bürgermeister Hans-Ulrich Frank. Acht der 24 Arbeitsplätze von „Gettwork“ hat Dataport für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fest angemietet. Zudem hat der IT-Dienstleister die Gemeinde bei der technischen Ausstattung von Besprechungsraum und Druckservice unterstützt. Mit der Beteiligung an Gettwork sammelt Dataport praktische Erfahrungen im Bereich CoWorking, die ihm in der Beratung von Kommunen und anderen CoWorking-Interessierten im öffentlichen Sektor zugutekommen sollen.

Die offizielle Eröffnungsfeier von Gettwork wird am 17. Oktober ab 10.30 Uhr vor Ort stattfinden und coronabedingt zudem live gestreamt werden:

http://www.kaltura.com/

zur Übersicht