Dataport stattet Hamburger Grund- und Sonderschulen mit WLAN aus

Schüler stehen in einer Reihe und schauen auf ihre Tablets

Im Auftrag der Behörde für Schule und Berufsbildung hat Dataport die Ausstattung von mehr als 180 öffentlichen Hamburger Grund- und Sonderschulen mit WLAN-Zugängen koordiniert. Von Oktober bis Januar wurden rund 1100 sogenannte WLAN-Access-Points in den Schulen installiert.

Die Sofortausstattung ist Teil des Digitalpakts Hamburg. Er sieht unter anderem vor, die Hamburger Schulen flächendeckend mit WLAN zu versorgen. Ziel war es, so schnell wie möglich viele Schulen mit WLAN-Zugängen auszustatten. Bis zum Ende der Sommerferien 2021 wird Dataport die WLAN-Ausstattung der weiterführenden Schulen abschließen.

zur Übersicht