Employer-Branding-Kampagne von Dataport war ein voller Erfolg

Eine Mitarbeiterin von Dataport posiert vor einer Werbetafel für die Employer-Branding-Kampagne

Die Employer-Branding-Kampagne „Wir machen digitale Zukunft“ lief von März bis Mai 2020 in Nord- und Mitteldeutschland. Mit der Kampagne stellte sich Dataport als Arbeitgeber vor – in Städten auf Großflächen, Säulen und digitale Werbeflächen und online über IT-Fachportale, Gaming-Seiten und Social-Media-Kanäle. Bereits im ersten Monat stieg die Zahl der Besucher auf der Homepage www.dataport.deim Vergleich zum Vormonat Februar um 36 Prozent. Auch das Jobportal von Dataport verzeichnete mehr Besucher*innen. Im Vergleich zum Vorjahr waren 42 Prozent mehr Besucher*innen auf den Seiten. Auch die Bewerberzahlen stiegen im Kampagnenzeitraum um 60 Prozent, genauso wie die Zahl der Initiativbewerber*innen – hier sogar um das Dreifache im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Die Kampagne setzte sich aus den Bereichen Image, Recruiting und Human Ressources (HR) zusammen und wurde nach dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie um eine Kampagne ergänzt, die explizit Selbstständige und Freelancer adressierte. Mit der Employer-Branding-Kampagne wollte Dataport aber auch die eigenen Mitarbeiter*innen erreichen. Über Videos, Blogs und das Intranet wurden die Mitarbeiter*innen informiert und über Maßnahmen, die das „Wir-Gefühl“ stärken sollten, gezielt angesprochen und integriert. Mit Erfolg: Beim Bewertungsportal kununu verdoppelte sich die Zahl der Mitarbeiterbewertungen auf rund 1.000, was dem Fünffachen des Branchenschnitts entspricht. Auch qualitative Werte wie die Weiterempfehlungsrate stiegen im Vergleich zum Zeitpunkt vor dem Kampagnenstart.

Für die Employer-Branding-Kampagne hat das Hamburger Software-Unternehmen Rexx Systems Dataport jetzt mit dem Rexx-Recruiting-Award ausgezeichnet. Zuvor hatte sich Dataport unter 16 Finalisten durchgesetzt. Neben einer Online-Umfrage bewertete eine Fachjury die professionelle Umsetzung der Kampagne sowie deren Kreativität, Innovationskraft, Effizienz, den Nutzen für die Zielgruppen und die technologische Qualität. Der Preis wird in diesem Jahr zum dritten Mal im deutschsprachigen Raum verliehen.

zur Übersicht