Geodaten: Dataport verlängert Kooperation mit Esri

Screenshot von der Videokonferenz zur Vertragsverlängerung zwischen Dataport und Esri

Dataport hat den Lizenz-Rahmenvertrag mit der Firma Esri zur Bereitstellung von Geoinformationstechnologien verlängert. Durch die Fortsetzung der Kooperation stellt Dataport seinen Trägern weiter unkompliziert Technologien, Software-Lösungen und Services von Esri zur Verfügung. Geodaten kommen in der öffentlichen Verwaltung für Bereiche wie Umweltschutz, Smart City und öffentliche Sicherheit zum Einsatz.

„Für uns ist es eine Kernaufgabe, unseren Trägern übergreifend moderne IT-Lösungen bereitzustellen, auf deren Basis digitale Angebote für Verwaltungen, Unternehmen und Bürger entstehen. Dieser Vertrag und die geplante Ausweitung auf andere Bundesländer ist ein weiterer Beweis dafür, dass sich Kooperationen über Ländergrenzen hinweg lohnen“, sagt Dr. Johann Bizer, Vorstandsvorsitzender von Dataport.

Dataport betreibt die ArcGIS-Plattform von Esri in seinem BSI-zertifizierten Rechenzentrum und stärkt so die digitale Souveränität der öffentlichen Verwaltung.

zur Übersicht