Hamburg: Freiwillige medizinische Helfer registrieren sich online

Meehrere Ärzte mit Mundschutz schauen ins Bild

Dataport hat für die Hamburger Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) einen Online-Dienst entwickelt, über den sich Freiwillige mit medizinischer Qualifikation als Helfer registrieren können. Falls sich immer mehr Menschen mit dem Corona-Virus infizieren, sollen sie bei personellen Engpässen in Hamburger Krankenhäusern oder Pflegeheimen Dienst leisten.

Die BGV hatte den Dienst bei Dataport in Auftrag gegeben, um in der Corona-Krise rasch Freiwillige für das Hamburger Gesundheitswesen zu akquirieren. Solch ein automatisiertes Verfahren zur Registrierung qualifizierten Fachpersonals gab es bislang noch nicht. Die Situation im Hamburger Gesundheitswesen hatte es bislang noch nicht erfordert, schnell freiwillige Ärzte oder Krankenpfleger zu aktivieren.

Innerhalb von 24 Stunden nach Auftragsvergabe stand der Online-Dienst „Corona: Freiwillige aus Gesundheitsberufen“ bereits auf der Online-Service-Infrastruktur (OSI) zur Verfügung. OSI ist die von Dataport entwickelte und betriebene Plattform für digitale Verwaltungsleistungen.

zur Übersicht