Neues Webportal informiert über Literatur aus Schleswig-Holstein

Screenshot der interaktiven Karte zum Literaturland SH

In Schleswig-Holstein gibt es viele Schriftsteller*innen, auf die im Internet keine oder nur wenige Hinweise zu finden sind. Mit dem neuen Webportal „Literaturland SH“ bringen Dataport und das Literaturhaus Schleswig-Holstein Autor*innen aus dem nördlichsten Bundesland in die digitale Welt. Doch nicht nur zeitgenössische Schriftsteller*innen sind im Portal auffindbar. Auch Informationen zu historischen Größen wie Thomas Mann, Sarah Kirsch oder Günter Grass laden Besucherinnen und Besucher des Portals zu einer literarischen Reise durch Schleswig-Holstein ein.

Mit dem von Dataport entwickelten Webportal können literaturinteressierte Besucher*innen nun Hinweise auf und über Schriftsteller*innen, die in Schleswig-Holstein leben oder gelebt haben, finden. In das Webportal integriert ist eine interaktive Karte auf Basis von OpenStreetMap, mit deren Hilfe die Orte gefunden werden können, an denen Autor*innen aktiv sind oder waren.

Über 120 Schriftsteller*innen sind im Webportal aufgeführt. Hinweise auf die Autoren sind an über 60 Orten auf der Karte zu finden. Diese werden in Form von Bildern, Videos sowie sorgfältig recherchierten Essays präsentiert.

Zum Webportal gehören ein Literaturkalender sowie verschiedene Angebote, zum Beispiel Lesungen für junges Publikum oder der Wettbewerb „Neue Prosa“. Darüber hinaus informiert das Portal über Neuerscheinungen und stellt Adressen von und Informationen zu Bibliotheken, Dichterhäusern, Vereinen, Verbänden und Institutionen bereit.

Alle Inhalte sind nach Kategorien sortiert und lassen sich über die Suchfunktion leicht filtern und abrufen. Mitarbeiter*innen vom Literaturhaus Schleswig-Holstein werden das Webportal regelmäßig aktualisieren und erweitern.

Hier geht es zum Webportal "Literaturland SH"

zur Übersicht