Öffentlicher Ladepark für Elektroautos bei Dataport nutzbar

Ein Elektroauto wird an einer Ladestation in Altenholz aufgeladen

Zehn neue Ladesäulen mit je zwei Anschlüssen für Elektroautos stehen auf dem Gelände von Dataport in Altenholz zur Verfügung. Sowohl Mitarbeiter*innen und Gäste von Dataport als auch Bürger*innen können den öffentlichen E-Ladepark der Stadtwerke Kiel nutzen, der derzeit von 6 bis 22 Uhr geöffnet ist.

Nachhaltiges Wirtschaften ist dabei eines der zentralen Ziele von Dataport. Dazu gehört die Umstellung des eigenen Fuhrparks auf Elektromobilität. Die ersten Fahrzeuge von Dataport sind bereits vollelektronisch unterwegs. Weitere sollen folgen. Mit der Förderung der Elektromobilität sollen die CO2-Emissionen in der Region reduziert werden. Aus den Ladesäulen in Altenholz strömt ausschließlich 100 Prozent CO2-freier Ökostrom aus regionaler Windkraft.

Jeder E-Ladepark bietet eine Leistung von bis zu 22 Kilowatt und ermöglicht das gleichzeitige Stromtanken von 20 E-Autos. Das Laden an den von den Kieler Stadtwerken betriebenen öffentlichen E-Säulen erfolgt über die „StromFahrer“-App. Alle Informationen erhalten E-Mobilisten und Interessierte unter www.stromfahrer.sh.

zur Übersicht