Schleswig-Holstein: Kommunen testen ihren Digitalisierungsgrad

Ein älteres Ehepaar spricht mit einem Arzt per Tablet

Mit dem Selbsttest zur Digitalisierung bietet Dataport den Kommunen in Schleswig-Holstein ab heute eine kostenlose Möglichkeit an, den eigenen Digitalisierungsgrad festzustellen. 24 Fragen muss jede Kommune online beantworten, ehe nach nur wenigen Minuten das Ergebnis und individualisierte Handlungsempfehlungen für Verbesserungen folgen.

Die Fragen beim Selbsttest zielen zum Beispiel darauf ab, ob eine Kommune Bescheide elektronisch oder per Post versendet, ob eine Digitalisierungsstrategie vorhanden ist oder die elektronische Aktenführung (E-Akte) genutzt wird. Genauso von Interesse ist die Frage, ob die Verwaltungshomepage mobil optimiert ist und das abhörsichere Kommunikationsprotokoll https genutzt wird. Und: Bietet die Kommune Online-Dienste über ein Bürgerportal an?

Bis 31. Oktober 2020 können die Kommunen am Selbsttest teilnehmen. Unter allen Teilnehmern verlost Dataport dreimal drei Beratertage für individuelle Digitalisierungsmaßnahmen. Der Selbsttest wurde in Kooperation mit dem kommunalen IT-Verbund Schleswig-Holstein (ITVSH) und der Akademie für die ländlichen Räume Schleswig-Holsteins (ALR) entwickelt und findet nach 2019 zum zweiten Mal statt.

Wollen Sie mit Ihrer Kommune teilnehmen oder haben Sie weitere Fragen, senden Sie eine Mail an lukas.froehlich@dataport.de

zur Übersicht