Wie Daten der Verwaltung durch die Krise helfen

Bild: Menschen unterhalten sich

Die vergangenen Monate der Corona-Pandemie haben zweierlei gezeigt: Die öffentliche Verwaltung ist in einer Krise nur so widerstandsfähig wie ihre IT. Daten und ihre computergestützte Analyse helfen ihr dabei, auch im Krisenfall belastbare Entscheidungen zu treffen.

Wie können Daten zur Grundlage für das Handeln des Staates werden? Und wie können wir sicherstellen, dass dabei auch die „richtigen“ Daten zum Einsatz kommen? Über diese Fragen, die Potenziale von künstlicher Intelligenz und die Rolle der öffentlichen IT-Dienstleister diskutiert Dr. Johann Bizer, Vorstandsvorsitzender von Dataport, am Mittwoch, 27.01.2021, unter anderem mit Vertretern aus dem Bundesinnenministerium und von der Initiative D21.

Die Podiumsdiskussion ist Teil der virtuellen Jahreskonferenz „Meet the Public Sector“, veranstaltet von Fujitsu Deutschland. Die Diskussion beginnt um 10 Uhr. Im Anschluss wird es parallele Vorträge und Gespräche zur Zukunft der Verwaltung geben.

Hier finden Sie weitere Informationen und die Möglichkeit, sich anzumelden. 

zur Übersicht