Dataport: Silke Tessmann-Storch erweitert Vorstands-Team

Zum 1. Juni 2022 übernimmt Silke Tessmann-Storch (43) den Unternehmensbereich Lösungen. Neben Johann Bizer, Andreas Reichel und Torsten Koß wächst der Vorstand von Dataport damit auf vier Personen an. Die Erweiterung des Vorstands ist eine Antwort auf das stetige Wachstum des IT-Dienstleisters.

Frau Tessmann-Storch greift auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT zurück. Die studierte Betriebswirtin steht für den erfolgreichen Quereinstieg in die IT. Als Projektmanagerin und im Programm Management bei Steria Mummert zeichnete sie sich verantwortlich für internationale IT-Projekte mit Schwerpunkt im Telekommunikations-Sektor. Nach ihrem Wechsel zu GFT Technology ist sie seit 2017 Head of PSU Technology and Delivery sowie seit September 2019 Chief Operating Officer für Deutschland.

Dirk Schrödter, Vorsitzender des Verwaltungsrats von Dataport, zur Anstellung von Silke Tessmann-Storch: „Die Digitalisierung der Verwaltung ist eine der zentralen Aufgaben unserer Zeit. Um schnell und strukturiert Innovationen voranzutreiben, brauchen wir erfahrene IT-Manager*innen mit breit gefächertem Erfahrungshintergrund. Ich freue mich sehr, dass wir mit Silke Tessmann-Storch eine solche Expertin für den Vorstand von Dataport gewinnen konnten und auf die zukünftige Zusammenarbeit.“

Frau Tessmann-Storch übernimmt den Unternehmensbereich Lösungen. Der Unternehmensbereich steht für die Entwicklung, Projektierung und Umsetzung vielfältiger IT-Lösungen für die verschiedenen Fachlichkeiten der öffentlichen Verwaltung. Dr. Johann Bizer, Vorstandsvorsitzender von Dataport betont: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Silke Tessmann-Storch. Mit ihr stößt eine ausgewiesene IT-Fachfrau zu uns, deren klarer Blick für den Zusammenhang von Prozessen und IT entscheidend dafür sein wird, die Fachverwaltung mit IT noch besser zu machen.“   

Für Silke Tessmann-Storch steht für ihren Einstieg zunächst Folgendes im Fokus: „Die Herausforderung, die Zusammenarbeit über verschiedene Fachverwaltungen und Kunden zu steuern sowie die Mitgestaltung der strategischen Aspekte dieser föderalen IT-Kooperationen, reizen mich. Ich hoffe genau hier meine kommunikativen und organisatorischen Stärken einbringen zu können.“

Downloads

zur Übersicht
Britta Heinrich
Pressesprecherin
Britta Heinrich
Mitarbeiterfoto von Karen Hoffmann
Stellvertretende Pressesprecherin
Karen Hoffmann