Dataport eröffnet neues Schulungszentrum in Halle

Staatssekretär Rüdiger Malter, Finanzminister Michael Richter und Dr. Johann Bizer (v.l.)

Gut ausgebildete Fachkräfte sind eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die Digitalisierung der Verwaltung gelingt. Mit seinem neuen Schulungszentrum in Halle leistet Dataport einen Beitrag dazu. Die Einweihung findet im Beisein des Finanzministers Sachsen-Anhalts, Michael Richter (Bildmitte), Staatssekretär Rüdiger Malter (Bild links) und dem Vorstandsvorsitzenden von Dataport, Johann Bizer, statt.

Im sogenannten IT-Bildungs- und Beratungszentrum (IT-BBZ) wird der öffentliche IT-Dienstleister fortan Behördenmitarbeiter*innen in neuen IT-Verfahren und Methoden weiterbilden. Damit reagiert das Unternehmen auf die stark gestiegene Nachfrage nach IT-Fortbildungen. Im IT-BBZ werden sowohl Mitarbeiter*innen von Dataport als auch Bedienstete des Landes Sachsen-Anhalts und der Kommunen weitergebildet. Zwei weitere Schulungszentren betreibt Dataport an seinen Standorten in Hamburg und Altenholz.

Das Schulungsangebot im IT-BBZ Halle reicht von der Anwendung von Bürosoftware und Datenbankadministration bis zu Agilem Projektmanagement und virtueller Führung. Es stehen dafür drei moderne Schulungsräume mit insgesamt 42 Plätzen bereit.

zur Übersicht