Digitale Woche Kiel: Dataport präsentiert Lösungen zu Smart City, Coworking und IoT-Einsatz im Unterricht

Panorama-Luftbild von Kiel und der Kieler Förde

Ob virtuelle Museumsbesuche, Online-Unterricht, Homeoffice oder Videokonferenzen: Die letzten Wochen und Monate haben gezeigt, wie digitale Lösungen in der Lebens- und Arbeitswelt unterstützen können. Was in Kiel und im Umland in digitaler Hinsicht passiert und vor welchen Herausforderungen die Region steht, ist Thema bei der Digitalen Woche Kiel vom 5. bis 13. September. Dataport beteiligt sich in vier Livestreams mit den Themen Smart City (7.9., 14 Uhr), IoT-Einsatz im Unterricht (8.9., 14 Uhr), Coworking (9.9., 11 Uhr) sowie KI- und Satelliteneinsatz für den Umweltschutz (10.9., 10 Uhr).

Mit den Livestreams zum Einsatz von Internet of Things (IoT) im Unterricht und Smart City geht es um Themen der digitalen Daseinsvorsorge.Für diese Bereiche entwickelt Dataport Lösungen und unterstützt seine Träger bei der Planung und Umsetzung neuer Angebote. Beim Livestream zum Thema Bildung simulieren Mitarbeiter von Dataport eine digitale Unterrichtseinheit, bei der Sensortechnik zum Einsatz kommt, um Daten zu gewinnen.

Anders als in den vergangenen Jahren findet die Digitale Woche Kiel zur Hälfte virtuell statt – per Livestream und als Aufzeichnung. Insgesamt wird es rund 200 Veranstaltungen geben. Darunter auch vor Ort im  Wissenschaftszentrum im Wissenschaftspark Kiel, dem zentralen Veranstaltungsort. Erstmals wird die Digitale Woche Kiel zeitgleich mit der Kieler Woche stattfinden, der größten Segelveranstaltung der Welt.

Hier geht's zum Programm der Digitalen Woche Kiel 2020

 

zur Übersicht