Automatisierung

Für mehr Effizienz

Mithilfe der Digitalisierung optimieren wir gemeinsam die Arbeitsabläufe in Ihrer Verwaltung.

Automatisierte Prozesse entlasten Ihre Mitarbeiter*innen von Routineaufgaben. Sie arbeiten im Hintergrund oder als Chatbot im direkten Kontakt mit Ihren Kund*innen. Einmal erfasste Daten von Bürger*innen und Unternehmen werden automatisch ausgetauscht. Von Maschine zu Maschine. Das verkürzt Bearbeitungszeiten. Bei Massenprozessen wie dem Bußgeldverfahren oder der maschinellen Nachrichten-Übermittlung mit unserem Nachrichtenbroker. Dort setzen wir Automatisierung bereits sehr erfolgreich ein, länderübergreifend organisiert im Dataport-Verbund.

Mann im Büro entspannt
34 Mio.übermittelte Zahlungsbelege / Jahr im Hausbankverfahren
30 Mio.ausgetauschte Nachrichten im Fachverfahren 2018 über den Nachrichtenbroker
500.000geprüfte Buchungen pro Monat durch das SAP-Fraud-Management für die Kasse Hamburg

Zahlungsströme automatisiert prüfen

Das SAP-Fraud-Management meldet Ihnen auffällige Zahlungsvorgänge. Und minimiert das Risiko für Fehlbuchungen und Verfahrensfehler. Automatisch und in Echtzeit. Auf zertifizierten SAP-Servern in unserem Rechenzentrum.

Hand zeigt auf Zahlen

Chatbot – Ihr digitaler Assistent

Intelligente Chatbots sind immer da, wenn Bürger*innen eine Frage haben. Sie antworten rund um die Uhr. Kommunizieren wie ein Mensch und entlasten Ihre Mitarbeiter*innen von Routineanfragen. Digital erfasste Daten gelangen automatisch in das entsprechende Fachverfahren.

Handy in der Hand mit Chatbot

Dataport.OWI

Zu schnell gefahren, falsch geparkt – mit Dataport.OWI, dem Fachverfahren für Ordnungswidrigkeiten, läuft der Verwarngeld-Prozess nahezu vollautomatisch ab. Fahrzeugkennzeichen werden bei Ordnungswidrigkeiten noch manuell erfasst oder aus der Radarfalle übertragen. Dann übernehmen digitale Prozesse. Sie ermitteln Fahrzeughalter*innen. Erstellen und verschicken Verwarngeld-Angebote. Und registrieren den zugehörigen Geldeingang. Nur bei einem Widerspruch gegen den Bescheid wird ein*e Sachbearbeiter*in informiert. Nur Bescheide für Bußgelder werden aus rechtlichen Gründen noch von einem/einer Sachbearbeiter*in freigegeben. Hamburg und die Polizei Schleswig-Holstein haben das Verfahren noch weiter digitalisiert. Mit einem Online-Anhörungsverfahren. Widersprüche können ohne Medienbruch weiterverarbeitet, Buß- und Verwarngelder über eine Online-Bezahlfunktion direkt beglichen werden. Der Prozess lässt sich noch weiter automatisieren. Kennzeichen könnten schon heute digital erfasst werden. Bei der Kfz-Anmeldung könnten Fahrzeughalter*innen zukünftig eine Lastschrift für etwaige Verwarn- und Bußgelder erteilen. Akzeptieren sie später ein Bußgeld, müssten sie nicht mehr manuell überweisen.

Radaranlage

Nachrichtenbroker

Auskünfte und Änderungsmitteilungen automatisiert und sicher austauschen. Zwischen Meldebehörden, Standesämtern, Gesundheitsämtern, Gewerbeämtern oder Baubehörden. Dafür nutzen Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Sachsen-Anhalt den Nachrichtenbroker. 30 Millionen Nachrichten wurden 2018 über die von Dataport betriebe Infrastruktur übermittelt. Standardisiert. Von Maschine zu Maschine. Eine Datenänderung in einem Fachverfahren kann maschinell bis zu 60 Nachrichten an andere Fachverfahren anstoßen. Tendenz steigend. Denn immer mehr Fachverfahren nutzen den dafür notwendigen XÖV-Standard der öffentlichen Verwaltung.

Netzwerk-Switch und Ethernet-Kabel angeschlossen

Digitaler Aufgrabeschein für Hamburg

Wenn in Hamburg für Versorgungsleitungen gegraben werden muss, kommunizieren Systeme von Versorgungsunternehmen und zuständiger Behörde automatisch miteinander. Der Aufgrabeschein wird elektronisch beantragt und ausgestellt. Ganz ohne Mitwirken von Menschen.

Zum digitalen Aufgrabeschein

Hausbankverfahren automatisiert Zahlungen

Bei Bankgeschäften setzen bereits 80 Behörden aus sechs Bundesländern auf das Hausbankverfahren von Dataport. Für schnelle und effiziente Zahlungen über die jeweilige Hausbank. Das Fachverfahren konvertiert, steuert und übermittelt Informationen und Zahllaufdateien automatisiert zwischen den Banken und den Systemen in den Verwaltungen. Mit Überweisungen direkt aus dem Buchhaltungssystem. Mit der verteilten elektronischen Unterschrift (VEU) für die Freigabe durch mehrere zeichnungsberechtigte Personen. Kontoauszüge und Einzelumsatz-Dateien können direkt aus der Bank abgerufen, ausgewertet und gedruckt werden. Alle Übermittlungsvorgänge und Bankenprotokolle prüft und archiviert das Hausbankverfahren automatisch. 40 Millionen Zahlungsbelege jährlich. Für mehr als 450 Bankkonten zwischen Banken und rund 100 angeschlossenen Vorsystemen.

Wir sind für Sie da

Mitarbeiterfoto von Michael Schulz-Heirich
Bereichsleiter Vertrieb
Michael Schulz-Heirich