Onlinezugangsgesetz

Verwaltungsleistungen auf Knopfdruck

Kindergeld beantragen, Wohnsitz ändern, Gewerbe anmelden – bis 2022 sollen Bürger*innen alle Dienstleistungen der Verwaltung auch online nutzen können. Deutschlandweit einheitlich. Mit nur einem Nutzerkonto. Das regelt das Onlinezugangsgesetz (OZG).

Dafür vernetzen Bund, Länder und Kommunen ihre Onlineportale zu einem Portalverbund. Stellen ihre bestehenden digitalen Services allen zur Verfügung und entwickeln neue gemeinsame Lösungen. Dataport ist Profi in Sachen länder- und behördenübergreifender IT-Projekte und für Onlineplattformen. Mit uns gelingt die Umsetzung des OZGs für Ihre Kommune. Wir beraten Sie. Liefern Ideen und Entwürfe. Entwickeln gemeinsam mit Ihnen passgenaue Lösungen und schulen Ihre Mitarbeiter*innen.

Vater und Tochter am Tablet
575Onlineservices sollen bis 2022 entstehen.

Das Onlinezugangsgesetz mit Dataport

  • Mehr Effizienz: Bürger*innen und Firmen können ihre Anträge online einreichen. Jederzeit und von überall. Relevante Daten werden direkt in Ihre Verarbeitungsprozesse und Fachverfahren übernommen.
  • Mehr Zeit: Wir automatisieren zeitintensive oder papierbasierte Routine-Aufgaben. Entlasten Ihre Mitarbeiter*innen und verkürzen die Bearbeitungsdauer. So bleibt mehr Zeit für den direkten Kontakt zu den Bürger*innen.
  • Mehr Erfahrung: Profitieren Sie von unseren standardisierten und vielfach erprobten Prozessen und Strukturen. Individuell angepasst auf Ihre Behörde.
  • Mehr Sicherheit: Ihre Online-Dienste betreiben wir in unserem Twin Data Center, einem der sichersten Rechenzentren Europas. Höchste Sicherheit und Verfügbarkeit für sensible Daten – BSI-zertifiziert und TÜV-geprüft.

Suchfunktion für deutschlandweiten Portalverbund

Mit unserer leistungsstarken Suchfunktion finden Bürger*innen und Unternehmen schnell den Verwaltungsservice, den sie benötigen. Mit maximal drei Klicks. Deutschlandweit. Auch für Ihre Behörde.

OSI – Der schnelle Weg zum Onlinedienst

Mit unserer modularen Online-Service-Infrastruktur (OSI) gelingt die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes. Mit Tempo und Qualität. Aus Bausteinen wie Servicekonto, elektronischem Postfach oder Bezahlfunktion entstehen Ihre digitalen Online-Dienste. Für Ihre Behörde. Von allen Verwaltungen nutzbar. Für alle Bürger*innen.

ELFE: Einfach Leistungen für Eltern

Mit der ELFE-App können Eltern Leistungen wie Eltern- oder Kindergeld medienbruchfrei beantragen. Viele Daten liegen den Behörden schon vor. Anträge werden automatisiert ausgefüllt und bearbeitet. Alle Dokumente per Post verschickt. Leistungen automatisch angewiesen.

Eltern mit Baby

Online-Dienste

Bis Ende 2022 werden 575 Verwaltungsservices digital. Wir entwickeln viele dieser Online-Dienste. Gemeinsam mit Ihnen von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt. Modular. Nutzerorientiert. Schnell und mit hoher Qualität. In unserer Online-Dienste-Factory. Auf Basis unserer Online-Service-Infrastruktur (OSI).

Frau am Laptop

Wir sind für Sie da

Leiter Kommunale Lösungen
Dr. Ingmar Soll
Mitarbeiterfoto von Michael Schulz-Heirich
Bereichsleiter Vertrieb
Michael Schulz-Heirich