Onlinezugangsgesetz

Verwaltungsleistungen auf Knopfdruck

Kindergeld beantragen, Wohnsitz ändern, Gewerbe anmelden – bis 2022 sollen Bürger*innen alle Dienstleistungen der Verwaltung auch online nutzen können. Deutschlandweit einheitlich. Mit nur einem Nutzerkonto. Das regelt das Onlinezugangsgesetz (OZG).

Dafür vernetzen Bund, Länder und Kommunen ihre Online-Portale zu einem Portalverbund. Stellen ihre bestehenden digitalen Services allen zur Verfügung und entwickeln neue gemeinsame Lösungen. Dataport ist Profi in Sachen länder- und behördenübergreifender IT-Projekte und Online-Plattformen. Mit uns gelingt die Umsetzung des OZGs für Ihre Kommune. Wir beraten Sie. Liefern Ideen und Entwürfe. Entwickeln gemeinsam mit Ihnen passgenaue Lösungen und schulen Ihre Mitarbeiter*innen.

Vater und Tochter am Tablet
575Online-Services sollen bis 2022 entstehen

Das Onlinezugangsgesetz mit Dataport

  • Mehr Effizienz: Bürger*innen und Firmen können ihre Anträge online einreichen. Jederzeit und von überall. Relevante Daten werden direkt in Ihre Verarbeitungsprozesse und Fachverfahren übernommen.
  • Mehr Zeit: Wir automatisieren zeitintensive oder papierbasierte Routineaufgaben. Entlasten Ihre Mitarbeiter*innen und verkürzen die Bearbeitungsdauer. So bleibt mehr Zeit für den direkten Kontakt zu den Bürger*innen.
  • Mehr Erfahrung: Profitieren Sie von unseren standardisierten und vielfach erprobten Prozessen und Strukturen. Individuell angepasst an Ihre Behörde.
  • Mehr Sicherheit: Ihre Online-Dienste betreiben wir in unserem Twin Data Center, einem der sichersten Rechenzentren Europas. Höchste Sicherheit und Verfügbarkeit von sensiblen Daten – BSI-zertifiziert und TÜV-geprüft.

Suchfunktion für deutschlandweiten Portalverbund

Mit unserer leistungsstarken Suchfunktion finden Bürger*innen und Unternehmen schnell den Verwaltungsservice, den sie benötigen. Mit maximal drei Klicks. Deutschlandweit. Auch bei Ihrer Behörde.

OSI – der schnelle Weg zum Online-Dienst

Mit unserer modularen Online-Service-Infrastruktur (OSI) gelingt die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes. Mit Tempo und Qualität. Aus Bausteinen wie Servicekonto, elektronischem Postfach oder Bezahlfunktion entstehen Ihre digitalen Online-Dienste. Für Ihre Behörde. Von allen Verwaltungen nutzbar. Für alle Bürger*innen.

ELFE: einfach Leistungen für Eltern

Mit der ELFE-App können Eltern Leistungen wie Eltern- oder Kindergeld medienbruchfrei beantragen. Viele Daten liegen den Behörden schon vor. Anträge werden automatisiert ausgefüllt und bearbeitet. Alle Dokumente per Post verschickt. Leistungen automatisch angewiesen.

Eltern mit Baby

Online-Dienste

Bis Ende 2022 werden 575 Verwaltungsservices digital. Wir entwickeln viele dieser Online-Dienste. Gemeinsam mit Ihnen von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt. Modular. Nutzerorientiert. Schnell und mit hoher Qualität. In unserer Online-Dienste-Factory. Auf Basis unserer Online-Service-Infrastruktur (OSI).

Frau am Laptop

Wir sind für Sie da

Leiter Kommunale Lösungen und Bürgerservices
Dr. Ingmar Soll
Mitarbeiterfoto von Michael Schulz-Heirich
Bereichsleiter Vertrieb
Michael Schulz-Heirich